16:15 20 November 2018
SNA Radio
    Mond (Symbolbild)

    Wirtschaftlich nutzbar: Gefrorenes Wasser auf Mond erstmalig bewiesen

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    4338

    Lange Zeit gingen Forscher davon aus, dass kein Wasser auf dem Mond existieren kann, nun konnten Wissenschaftler jedoch erstmalig Eis auf dem Erdtrabanten direkt belegen. Der Fund könnte entscheidend die Pläne für zukünftige Allmissionen verändern.

    Nach eigenen Angaben haben amerikanische Wissenschaftler erstmalig einen direkten Beleg für gefrorenes Wasser auf der Mondoberfläche gefunden. Demnach soll sich in den ewig finsteren Kratern an den Polen des Erdsatelliten Wassereis befinden, wo es vor Sonneneinstrahlung geschützt ist.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Indizien für Leben auf dem Mond ausfindig gemacht

    Zuvor waren solche Vermutungen zwar geäußert worden, jedoch konnten sie nie direkt belegt werden. Wie das Team um Shuai Li von der University of Hawaii in den „Proceedings of the National Academy of Sciences“ (PNAS) nun bekanntgegeben hat, ist es ihnen gelungen, die Signatur von Wassermolekülen (H2O) direkt zu messen.

    Vor allem in den Kratern an den Polen könnte es deutlich mehr Wassereis geben, als zuvor auch nur vermutet. Dort würden nämlich extrem niedrige Temperaturen von minus 250 Grad Celsius herrschen, da die Krater dauerhaft im Schatten liegen.

    Woher genau das Mondwasser stammt, sei jedoch weiterhin unklar. Eine der Theorien hierzu geht etwa davon aus, dass das Wasser auf Asteroiden oder Kometen auf den Erdtrabanten gelangt sein könnte.

    >>Andere Sputnik-Artikel: Russland beginnt Entwicklung von neuem Mondlandungsmodul

    Nun soll das Poleis weiter untersucht werden – auch weil es als mögliche Ressource bei zukünftigen Mond- und Allexpeditionen genutzt werden könnte.

    Aus dem Wassereis ließe sich theoretisch Wasserstoff und Sauerstoff gewinnen, der als Antriebsstoff für Raketen genutzt werden könnte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Spektakulärste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts und Große Opposition des Mars
    Glauben Russen an Mond-Landung von US-Astronauten? – Umfrage
    „Mond“-Bibel zur Versteigerung in USA ausgeschrieben
    Tags:
    Fund, Wasser, Weltraum, Mond