18:49 23 September 2018
SNA Radio
    Wissen

    Tief in Sibirien: Russische Forscher finden klonbares ausgestorbenes Urzeittier

    Wissen
    Zum Kurzlink
    31466

    Russische Paläontologen haben in der Teilrepublik Sacha, auch Jakutien genannt, die Leiche eines Urzeit-Fohlens im Permafrostboden entdeckt. Der einzigartige Fund ist in einem besonders guten Zustand und zwischen 30.000 und 40.000 Jahren alt, berichtet die Nord-östliche föderale Universität (NEFU) in der Hauptstadt der Region, Jakutsk.

    „Der Körper hat keine Verletzungen, selbst das Fell ist erhalten geblieben, was sehr selten bei solch alten Funden vorkommt“, zitiert die offizielle Internetseite der Universität den Direktor des NEFU-Mammutmuseums, den Biologen Dr. Semjon Grigorjew.

    ​>>> Weitere Sputnik-Artikel: Nicht der Supervulkan: Forscher nennen reale Gefahr von Yellowstone

    Demzufolge gehört das Fohlen zur ausgestorbenen Art Equus lenensis und starb im Alter von zwei oder drei Monaten. Es gebe keine sichtbaren Verletzungen an seinem Körper. Das bedeute, dass es offenbar in eine natürliche Falle geraten sei.  

    Forscher nahmen Proben des Fells und der biologischen Flüssigkeiten. Die Analyse des Mageninhalts soll Informationen über die Ernährung des Tieres geben.

    Das Portal Lenta.ru weist darauf hin, dass der Körper des Fohlens potentiell Stoff für ein Klonen geben könnte.

    ​>>> Weitere Sputnik-Artikel: Monumentalfriedhof aus Steinzeit in Afrika entdeckt – Forscher stehen vor Rätseln

    Der Fund wurde bei einer paläontologischen Expedition vom 9. bis 14. August im Batagai Sedimentbecken und in der Werchojanski Region gemacht. Daran nahmen Wissenschaftler von der NEFU sowie von der japanischen Universität Kindai und dem Fernsehsender Fuji Television teil.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Rätsel um schwarzen Riesensarg gelöst: Forscher wissen, wer drin ist
    Studie: Mit diesem Alter sind wir am attraktivsten fürs andere Geschlecht
    Unerwartete Spuren der Maya-Zivilisation entdeckt
    Zu faul zum Überleben: Homo erectus wohl aus erschreckend banalem Grund ausgestorben
    Tags:
    Pferd, Forscher-Team, Recherche, Tier, Forscher, Studie, Wissenschaftler, Klonen, Russische Föderation, Jakutien, Russland