16:23 19 September 2018
SNA Radio
    Planetarischer Nebel NGC 3918

    Nasa zeigt FOTO von „durchdringendem Himmelsauge“

    © NASA . ESA/Hubble
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2185

    Das Hubble-Weltraumteleskop hat den planetarischen Nebel NGC 3918 aufgenommen. Wie die Nasa auf ihrer offiziellen Webseite schreibt, ähnelt das stellare Objekt einem Himmelsauge.

    Der Nebel NGC 3918 befindet sich im Sternbild Zentaur und ist etwa 4900 Lichtjahre von der Erde entfernt.

    Andere Sputnik-Artikel: Höllisch heiß: Nasa schickt Raumsonde zur Sonne — VIDEO>>>

    „Ein durchdringendes Himmelsauge starrt das Hubble-Teleskop an“, betitelte die Nasa ihren Artikel über die jüngste Aufnahme des Nebels.

    In der Mitte der Gaswolke liegen die sterbenden Überreste eines roten Riesensterns, der den Nebel kreiert hatte.

    Mit einer hellen inneren Gashülle und einer diffuseren äußeren Hülle sehe die augenähnliche Form des NGC 3918 so aus, als könnte sie das Ergebnis von zwei getrennten Gasausstößen sein.

    „Aber das ist in Wahrheit nicht der Fall: Die Forschungen am Objekt deuten darauf hin, dass sie (die Hüllen – Anm. d. Red.) zur gleichen Zeit gebildet wurden, aber mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten vom Stern weggeblasen werden. Die mächtigen Gasstrahlen, die aus den Enden der großen Struktur austreten, werden mit Geschwindigkeiten von bis zu 350.000 Kilometern pro Stunde vom Stern abgeschossen“, erklärt die Nasa.

    Für astronomische Objekte seien planetarische Nebel wie NGC 3918 ziemlich kurzlebig, weil ihre Lebensdauer nur einige zehntausend Jahre betrage.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So klingt der Saturn: Nasa zeichnet „Radio-Emissionen“ des Riesenplaneten auf – VIDEO
    Nasa zeigt außergewöhnliche Wolken im Jupiter – FOTO
    Außerirdische auf Europa? Nasa sucht Leben auf wasserreichem Jupitermond
    Tags:
    Stern, Sternkollapse, Astronomie, Astrophysik, Planetarischer Nebel, NASA, Weltall, Weltraum