07:59 20 September 2018
SNA Radio
    Schlaf (Symbolbild)

    Was ist die optimale Schlafdauer? Mediziner klären auf

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    34317

    Fachleute der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (European Society of Cardiology) haben die optimale Schlafdauer ermittelt. Das geht aus einer Pressemitteilung auf dem offiziellen ESC-Portal hervor.

    Laut dem Autor der Studie, Dr. Epaminondas Fontas, weiß die medizinische Wissenschaft heute kaum etwas vom Einfluss des Schlafes auf das Herz-Kreislaufsystem.

    Das von Fontas geleitete Team hat den Zusammenhang zwischen der Schlafdauer und der Entwicklung von Herz- und Gefäßkrankheiten erforscht. 9,5 Jahre andauernde Untersuchungen von mehr als einer Million Probanden haben ergeben, dass eine Nachtruhe von weniger als sechs Stunden das Risiko einer ischämischen Herzerkrankung oder eines Gehirnschlages um elf Prozent erhöht. Dabei steige das Risiko dieser Erkrankungen bei einem Schlaf von mehr als achtstündiger Dauer um 33 Prozent. Somit werde das Erkrankungsrisiko sowohl durch unzureichenden als auch durch übermäßigen Schlaf erhöht.

    Richtiger Schlaf sei ein wichtiger Teil der gesunden Lebensweise, resümierte der Wissenschaftler.

    Zuvor waren Forscher an der britischen Keele University zu dem Schluss gelangt, dass mehr als acht Stunden Schlaf unter anderem der menschlichen Psyche schaden könne.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Viel Schlaf schlecht für die Gesundheit?
    Forscher warnen vor Schlaf im Flugzeug
    „Lärm kostet Leben“ – Kampf um Nachtruhe in der Schweiz
    Großbritannien: Fitnessstudio stellt Tagesschlaf auf Unterrichtsplan – Medien
    Tags:
    Herz, Erkrankungen, Schlaf, Europäische Gesellschaft für Kardiologie ESC, Europa