06:19 20 September 2018
SNA Radio
    Lauf am StrandEin Strand in Antalya

    Oft Urlaub und lange leben – Forscher entdecken engen Zusammenhang

    © Foto: Pixabay/CC0 Public Domain © Sputnik / Valery Melnikov
    1 / 2
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2396

    Forscher von der Universität Helsinki in Finnland sind zu dem Schluss gekommen, dass ein Urlaub das Risiko eines Frühtodes bedeutend senken kann. Dabei kann selbst eine gesunde Lebensweise nicht den Stress kompensieren, der die Langlebigkeit des Menschen negativ beeinflusst, wenn er sich wenig erholt und viel arbeitet. Dies meldet „EurekAlert“.

    An einer langjährigen Studie, die 1974 begonnen und 40 Jahre gedauert hatte, haben 1222 Männer teilgenommen, die in den Jahren 1919-1934 geboren wurden. Auf die Freiwilligen soll sich zumindest ein Faktor für die Entwicklung von Herz- und Kreislauferkrankungen – wie Rauchen, hoher Blutdruck, hoher Cholesterin- und Fettgehalt, Störung der Toleranz zur Glukose oder Fettleibigkeit — ausgewirkt haben.

    Die Testpersonen waren in zwei Gruppen geteilt – eine Kontrollgruppe (610 Männer) und eine Testgruppe (612 Männer). Die Testgruppe hatte alle vier Monate mündliche und schriftliche Empfehlungen erhalten, wie zum Beispiel: öfter aerobe Übungen zu machen, ein gesundes Essen zu verzehren und mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn medizinische Beratungen nicht effektiv waren, haben Freiwillige aus der Testgruppe Präparate zur Senkung des Blutdrucks bekommen. Die Menschen in der Kontrollgruppe haben gewöhnliche Dienstleistungen im Rahmen des üblichen Gesundheitswesens erhalten, und ihr Gesundheitszustand wurde von den Forschern nicht beobachtet.

    Es hat sich herausgestellt, dass sich das Risiko eines Todes wegen der Herz- und Kreislauferkrankungen in der Testgruppe um 46 Prozent im Vergleich zu der Kontrollgruppe verringert hätte. Allerdings starben die Menschen, die medizinische Konsultationen während der 15 Jahre ihrer Beobachtung – bis 1989 — erhalten hätten, im Ganzen öfter.

    Um mehr Klarheit zu bekommen, haben die Forscher ihre Studie bis zum Jahr 2014 verlängert und jetzt auch solche Faktoren mitberücksichtigt wie Arbeitsumfang, Schlafstunden und Urlaubsdauer.

    Es stellte sich heraus, dass die Menschen in der Testgruppe, die drei oder weniger als drei Wochen Urlaub jährlich machten, um 37 Prozent öfter starben als diejenigen, die sich von der Arbeit mehr erholt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Altbewährtes Haushaltsmittel: Unerwartete Hilfe für Gesundheit
    Mahlzeit! – Diese Wunderwirkung haben Eier auf Ihre Gesundheit
    Immer mehr Ukrainer machen Urlaub auf der Krim
    Speerfischen und Salzburger Oper: So verbringen Staatschefs ihren Urlaub
    Tags:
    Urlaubsdauer, Schlafstunden, Langlebigkeit, Urlaub, Universität Helsinki, Finnland, Fachportal "EurekAlert!", Finnland