19:06 18 September 2018
SNA Radio
    Diät (Symbolbild)

    Dieser Kniff macht Abnehmen zweimal effektiver – Studie

    CC0 / Pixabay
    Wissen
    Zum Kurzlink
    5296

    Eine Forschergruppe an der Universität Surrey in Großbritannien hat die Auswirkungen bestimmter Zeitbegrenzungen beim Essen auf die Gewichtsreduktion untersucht. Darüber schreibt das Portal EurekAlert unter Berufung auf einen Artikel im Fachblatt „Journal of Nutritional Sciences“.

    Laut den Wissenschaftlern soll die Kombination eines späten Frühstücks mit einem frühen Abendessen besonders wirkungsvoll bei der Gewichtsreduktion sein.

    Mehr zum Thema: Expertin rät: So wird man Bauchfett wieder los>>>

    Während einer zehnwöchigen Studie zur sogenannten „zeitlich begrenzten Nahrungsaufnahme“ untersuchten Forscher unter der Leitung von Jonathan Johnston an der Universität Surrey die Auswirkungen einer Veränderung der Essenszeiten auf den Konsum, die Körperzusammensetzung und Blut-Risiko-Marker für Diabetes sowie Herzerkrankungen.

    Die 16 Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die erste musste ihr Frühstück um 90 Minuten aufschieben und das Abendessen 90 Minuten früher verspeisen, während die zweite die Mahlzeiten wie gewohnt zu sich nahm (die Kontrollgruppe)

    Andere Sputnik-Artikel: Diät ganz ohne Kohlenhydrate verringert Lebenserwartung — Forscher>>>

    Infolge des Experiments wurde festgestellt, dass die erste Gruppe im Schnitt doppelt so viel Gewicht wie die Kontrollgruppe verlor. Darüber hinaus meldeten die Mitglieder der ersten Gruppe einen verringerten Appetit.

    „Obwohl es keine groß angelegte Studie ist, hat sie uns einen unschätzbaren Einblick gegeben, wie kleine Veränderungen unserer Essenszeiten unserem Körper Vorteile bringen können“, zitiert EurekAlert den leitenden Forscher, Jonathan Johnston.

    Er merkte aber an, dass solche Diäten schwierig einzuhalten und nicht immer mit dem Familien- und Sozialleben vereinbar seien.

    Andere Sputnik-Artikel: Mit diesem Essen verringern Sie das Depressionsrisiko>>>

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Abnehmen, Gewicht, Ernährungsweise, Essen, Diät, Forschung, Studie, Fachportal "EurekAlert!", Universität von Surrey, Großbritannien