13:20 15 November 2018
SNA Radio
    Antikes Schiff am Schwarzmeer-Grund

    Von Zeit und Meerwasser verschont: Antikes Schiff am Schwarzmeer-Grund

    © Foto : Rodrigo Pacheco-Ruiz
    Wissen
    Zum Kurzlink
    21330

    In einer „toten“ Zone des Schwarzen Meeres ist ein unversehrt gebliebenes Schiff entdeckt worden, das mehr als 2400 Jahre lang auf dem Meeresboden gelegen haben soll. Das teilte der TV-Sender Sky News mit.

    Das 23 Meter lange altgriechische Handelsschiff wurde mithilfe eines ferngesteuerten Unterwasserapparats 80 Kilometer vor der bulgarischen  Küste entdeckt.

    Bei dem Schiff, dem ältesten unbeschädigten Wasserfahrzeug dieser Art aus dem Jahr 500 vor unserer Zeitrechnung, sind die Masten, das Steuerruder und sogar die Bänke für die Ruderer erhalten. Bislang waren nur Schiffstrümmer aus dieser Epoche gefunden worden.

    Laut Forschern sieht das entdeckte Schiff den Schiffabbildungen auf antiken griechischen Keramiken, so auf einer auf das 480. bis 470. Jahr v. u. Z. datierten Vase aus dem Britischen Museum, sehr ähnlich.

    Das Schiffsmaterial sei sehr gut erhalten, weil in den Meerestiefen von 200 Metern Sauerstoff fehle, hieß es.

    Zuvor hatte ein internationales Forscherteam bei einer Untersuchungsmission im Schwarzen Meer eine Art Schiffsfriedhof entdeckt. Es handelte sich um mindestens 40 Schiffe des Osmanischen und des Byzantinischen Reiches.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Sensationsfund: Vasco da Gamas Schiffswrack ausgegraben
    Tags:
    Forscher, Schiff, TV-Sender Sky News, Schwarzes Meer, Bulgarien