11:06 16 November 2018
SNA Radio
    Zellen (Symbolbild)

    Wunden ohne Narben heilen: Forscher entwickeln neue Methode

    CC0 / Pixabay, qimono
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1430

    Eine Forschergruppe aus China hat ein Gel auf Basis von Seidenproteinen entwickelt, das ermöglicht, Wunden so zu heilen, dass keine Narben entstehen. Die Ergebnisse der entsprechenden Untersuchung sind in der Fachzeitschrift „Biomaterial Science“ nachzulesen.

    Die Wissenschaftler hätten bei ihrer Forschung Serizin verwendet, also eine Substanz, die Seidenfasern enthält. Nachdem es aus der Seide extrahiert wurde, unterzogen die Forscher es der Wirkung ultravioletten Lichts sowie eines Photoinitiators für die Querverbindungen in den Proteinketten.

    Im Ergebnis erhielten sie ein Gel, das gut in die Zellen hineinwächst und fast keine Immunreaktion seitens des Körpers verursacht, weil es die Entzündung unterdrückt und die Entwicklung neuer Blutgefäße stimuliert. Dabei reguliert das Gel die Aktivität der Hautzellen so, dass an der Stelle der Verletzung kein Narbengewebe, sondern neue Haut anwächst. Zudem weist das Gel antiseptische Eigenschaften auf: Es verhindert, dass Bakterien in die Wunde eindringen, wodurch sie schneller heilen kann.

    Darüber hinaus weisen die in der Seide erhaltenen Proteine natürliche Bioaktivität. Laut den Forschern hängt das damit zusammen, dass die Aminosäurezusammensetzung der Seide der der menschlichen Haut gleichkommt.

    Die Wissenschaftler erklären, dass ihre Erfindung die effektivste Entwicklung hinsichtlich der Wundbehandlung sowie der Verhinderung von Narben sei. Sie hoffen darauf, dass das Gel eine weite Verbreitung im medizinischen Bereich finden wird, wenn alle Eigenschaften des neuen Mittels untersucht sein werden.

    >> Andere Sputnik-Artikel: Vor welchen Krankheiten Kaffee schützt – Forscher berichten

     

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Protein, medizinische Behandlung, Wissenschaftler, China