02:56 11 Dezember 2018
SNA Radio
    Bakterien

    Gegen diese Bakterien sind die meisten Antibiotika kein „Schutzschild“

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1341

    Ein brasilianisches Forscherteam hat Dutzende Stämme von Salmonellen entdeckt, gegen die die meisten Antibiotika nicht helfen. Dies geht aus einer in der Fachzeitschrift „PLoS One“ veröffentlichten Studie hervor.

    Demnach untersuchten die Wissenschaftler mithilfe des diagnostischen Verfahrens der Genom-Sequenzierung 90 Stämme eines Serotyps von Salmonella enterica aus Lebensmitteln sowie  humanen Biomaterialien und analysierten die entzündungshemmende Wirkung der Antibiotika. Im Ergebnis erwies sich die Mehrheit der Keime als resistent. Zudem identifizierte die Studie 39 Gene, die für die Antibiotikaresistenz verantwortlich sind.

    „Wir haben gezeigt, dass auch der menschliche Organismus eine große Anzahl von Salmonella-Stämmen beherbergt, die gegen diverse Antibiotika resistent sind“, sagte Studienautorin Fernanda Almeida von der Universität São Paulo. Wie sie anschließend betonte, bedeutet das, dass das durch kontaminierte Lebensmittel bedingte Epidemierisiko unter Brasilianern sehr hoch sei.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Achtung: Rosa Aliens! Helfen Bakterien bei Suche nach Außerirdischen?<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Antibiotika, Studie, Wissenschaftler, Bakterien, Brasilien