17:48 15 Dezember 2018
SNA Radio
    AntarktisAn Adelie penguin stands atop a block of melting ice near the French station at Dumont d’Urville in East Antarctica in this January 23, 2010

    Verschwundenem Superkontinent auf der Spur – Forscherteam erkundet Antarktis

    © Sputnik / V. Chistyakov © REUTERS / Pauline Askin
    1 / 2
    Wissen
    Zum Kurzlink
    0 395

    Eine internationale Gruppe von Geophysikern hat unter dem Eisschild der Antarktis Spuren uralter Kontinente entdeckt, schreibt das Fachmagazin "Live Science".

    Mithilfe einer dreidimensionalen Karte der Erdkruste, die von 2003 bis 2013 anhand von Angaben des GOCE-Satelliten der Europäischen Weltraumagentur und anderer Raumsonden zusammengestellt wurde, konnte das Geheimnis der „Blindzone“ Antarktis enträtselt werden, heißt es in dem Beitrag.

    „Das, was wir jetzt sehen können, lässt uns auf die Zeit des Zerfalls des Superkontinents Gondwana (auch Gondwanaland – Anm. d. Red.) zurückblicken und deutet auf eine Verbindung der Antarktis mit den umliegenden Kontinenten hin“, sagt der Leiter der Studie, Prof. Dr. Jörg Ebbing von der Christian-Albrechts-Universität Kiel.

    Die Wissenschaftler stellten fest, dass einige Gebiete der Ost-Antarktis mit dem uralten Großkontinent Gondwana verbunden sind, der seinerzeit Afrika, Indien, Australien und Südamerika umfasst haben soll. Gondwana hatte sich am Ende des Präkambriums (Erdfrühzeit vor 750 bis 540 Jahrmillionen) gebildet und war vor etwa 180 Jahrmillionen zerfallen.

    Die Studie hat außerdem ergeben, dass die Erdkruste in der West-Antarktis wesentlich dünner ist als die in der Ost-Antarktis.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unerklärtes Naturphänomen in Antarktis: Eisberg-Koloss A68 setzt sich in Bewegung
    Bisher nicht für möglich gehalten: Forscher stoßen auf „Alien“-Mikroben in Antarktis
    Riesenloch im Antarktis-Eis entdeckt – Forscher rätseln
    Unerforschter Schatz der Antarktis: Warme Riesen-Höhlen könnten Leben bergen
    Tags:
    Superkontinent, Studie, Wissenschaftler, Fachmagazin "Live Science", Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Antarktis