08:46 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Verhältnisse (Symbolbild)

    Sex-Geheimnis für bessere Ehe gelüftet – Studie

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    286079

    Das US-amerikanische Institut für Familienstudien hat die Ergebnisse seiner neuen Untersuchungen veröffentlicht, die dem Leser einen einfachen Tipp für eine glücklichere Ehe geben sollen. Nicht jeder aber würde mit so einem Tipp zufrieden sein.

    Laut der Studie ist man in der Ehe glücklicher, wenn man als Jungfrau heiratet. Der Glückslevel in der Ehe sei mit der Zahl der Sexualpartner vor der Heirat verbunden.

    „Insgesamt sind Ehepartner, die vor ihrem Jawort keinen Sex hatten, mit sieben Prozent höherer Wahrscheinlichkeit glücklicher in ihrer Ehe“, zitiert die Kronen Zeitung den Studienleiter, Professor Nicholas Wolfinger von der Universität Utah in Salt Lake City.

    Nur rund zwei Drittel der Frauen, die vorher einen anderen Sexpartner hatten, sagten, sie seien glücklich in der Ehe. Wenn man vor dem Altar mit zwei Partnern Sex hatte, sei man noch seltener glücklich. Nur 60 Prozent der Befragten beschrieben sich in dem Fall als glücklich in der Ehe. Bei sechs bis zehn Sexpartnern vor der Heirat sei man noch weniger zufrieden – nämlich nur noch 52 Prozent der Frauen bezeichneten sich als solche.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Was tun Sie in Ihrem Schlafzimmer? Große Sex-Studie in Deutschland gestartet<<<

    Zudem liege bei den Frauen die Wahrscheinlichkeit für eine Scheidung extrem niedrig, wenn sie vor der Ehe keinen oder höchstens nur einen Sex-Partner hatten.

    Bei Männern sieht die Tendenz ähnlich aus. Je weniger es Sex-Abenteuer vor der Ehe gebe, desto glücklicher sei sie. 71 Prozent der männlichen Teilnehmer der Studie seien in der Ehe glücklich, wenn sie in ihrem Leben vorher nur eine Frau als Sex-Partnerin gehabt hätten.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Sex mit Ex: Pro und Contra aus wissenschaftlicher Sicht<<<

    „Je mehr Sexpartner jemand vorher hatte, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass er einen Seitensprung hat“, resümierte Wolfinger.

    Zuvor hatte das Gesundheitsportal DrEd berichtet, dass das Durchschnittsalter, in dem Menschen ihre Jungfräuligkeit verlieren, bei 17,4 Jahren liege. Für die Studie wurden 1000 Menschen in Europa und den USA befragt. Darüber hinaus fragte das Portal die Teilnehmer, ob man sich wünschte, vor der Heirat mehr sexuelle Erfahrungen gehabt zu haben. Etwa 40 Prozent hatten demnach den Wunsch, mehr Sex-Erfahrungen vor der Ehe gesammelt zu haben.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Oooh, jaaa! So kann weiblicher Wahnsinnsorgasmus noch stärker werden — Studie<<<

    Zwischen den befragten Männern und Frauen gab es allerdings erhebliche Unterschiede. Positiv antworteten auf diese Frage nur 28 Prozent der Frauen gegenüber 54 Prozent der Männer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Glück, Scheidung, Männer, Studie, Familie, Sex, Wissenschaft, Ehe, Frauen, Europa, USA