17:37 15 Dezember 2018
SNA Radio
    ein Stern (Symbolbild)

    Spur von Außerirdischen? Astronomen stoßen auf mysteriösen Flacker-Stern

    CC BY 2.0 / LLacertae / LLacertae The Turbulent Existence of NGC 6384
    Wissen
    Zum Kurzlink
    74613

    Ein internationales Forscherteam hat laut dem Portal „ScienceNews“ einen Stern mit dem Namen VVV-WIT-07 entdeckt, dessen seltsames Helligkeitsverhalten nicht mit bislang bekannten astronomischen Prozessen erklärt werden kann.

    Mit seinen kurzzeitigen Verdunklungen und „außerirdischen Megastrukturen” ähnelt der VVV-WIT-07 dem Stern KIC 8462852 mit dem Spitznamen Tabby. Um den Helligkeitsabfall des Himmelsobjekts kursieren Spekulationen, wonach intelligente Alien-Zivilisationen für das Phänomen verantwortlich sein könnten. Laut anderen Vermutungen ist das anomale Verhalten beider Sterne mit einer  Staubwolke oder vorbeiziehenden Himmelskörpern zu erklären.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Ein Sturm aus dunkler Materie rast auf die Erde zu – Studie<<<

    Wie Beobachtungen ergaben, hatte die Helligkeit des Sterns VVV-WIT-07 im Juli 2012 dramatisch abgenommen. Während der Forschungszeit wurden viele Leuchtschwankungen registriert. Einige davon traten alle 322 Tage und alle 170 Tage auf. Allerdings konnte für die Mondfinsternis kein Algorithmus eruiert werden. „Tabbys Stern“ war 2015 durch seine ungewöhnlichen Lichtschwankungen bekannt geworden. Wissenschaftler glauben, dass die flackernde Helligkeit des Sterns, die einst bis zu 22 Prozent abgenommen hatte, auf die Existenz Außerirdischer hindeuten könnte.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Fast mit Lichtgeschwindigkeit: Extrem schnell rotierendes Schwarzes Loch entdeckt<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Astronomen, Phänomen, Aliens, Entdeckung, Stern