02:29 14 Dezember 2018
SNA Radio
    Ein Archäologe

    Unglaublicher Fund in Algerien stellt Menschheitsgeschichte in Frage

    © AP Photo / GERALDO CASO
    Wissen
    Zum Kurzlink
    6529374

    Archäologen haben einen bemerkenswerten Fund in Algerien gemacht, der Aufschluss darüber geben kann, wo sich die „eigentliche Wiege“ der Menschheit befindet und wann sich unsere Vorfahren auf weite Reisen begeben haben. Die Ergebnisse der entsprechenden Studie sind in der Fachzeitschrift „Science“ dargelegt.

    Heutzutage beanspruchen zwei Ecken Afrikas für sich die Rolle der „Wiege der Menschheit“, und zwar der Awash-Nationalpark in Äthiopien und die Olduvai-Schlucht im ostafrikanischen Grabenbruch in Tansania. In diesen beiden Regionen sind Vertreter einer Gattung der Hominiden etwa vor 2,6 bzw. 2,4 Millionen Jahren aufgetaucht. Jedoch ist es bisher nicht klar genug, wo sich ihre Heimat genau befindet und wie sie sich auf der Erde weiter ausgebreitet hatten, was heftige Auseinandersetzungen zwischen den Wissenschaftlern verursacht.    

    Die Forscher um Mohamed Sahnouni, den Studienautor des National Research Center for Human Evolution im spanischen Burgos und Leiter des Untersuchungsprojekts in Ain Boucherit in Algerien stellten fest, dass so ein Streit keinen Sinn macht.

    Die in Ain Boucherit  ausgegrabenen Steinwerkzeuge können den Forschern zufolge bis zu 2,4 Millionen Jahre alt sein. Dies würde davon zeugen, dass diejenigen, die mit „den Technologien“ aus der Olduvai-Schlucht bekannt waren, praktisch gleich nach dem Erscheinen der Gattung der Hominiden ins nordafrikanische Territorium gelangt seien, das tausende Kilometer weit weg liege.  

    Mohamed Sahnouni bei den Ausgrabungen
    © Foto : Courtesy of M.Sahnouni
    Mohamed Sahnouni bei den Ausgrabungen

    Die Funde aus Algerien würden zeigen, dass sich unsere Vorfahren schnell in alle Regionen Afrikas vorgewagt und nicht nur im Osten des Kontinents gelebt hätten, sagte Mohamed Sahnouni. „Tatsächlich war ganz Afrika die Wiege der Menschheit“.  

    >> Andere Sputnik-Artikel: „Szene voller Sinnlichkeit“: Archäologen entdecken ungewöhnliches Fresko in Pompeji

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Archäologen, Menschheit, Olduvai-Schlucht, Algerien