18:53 02 Juli 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2359
    Abonnieren

    Der Nord- und Südpol der Sonne ist noch wenig erforscht, obwohl die Menschheit schon mehrere Apparate zur Sonne geschickt hat. Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat nun ein einmaliges Bild publiziert, das eine Vorstellung vom Nordpol unseres wichtigsten Sterns gibt. Das berichtet das russische Wissenschaftsmagazin popmech.ru am Mittwoch.

    Laut der ESA ist es unmöglich, die Pole direkt anzuschauen. Um Angaben über den Stern zu sammeln, müssen Sonden eingesetzt werden, die die Atmosphäre der Sonne und zwar das Leuchten rund um die Sonnenscheibe, beobachten.

    Mit Hilfe dieser Angaben können die Wissenschaftler dann Schlussfolgerungen über das Aussehen der Sonnenpole ziehen. Das von der ESA jüngst veröffentlichte Bild wurde auf Basis solcher Daten zusammengestellt, die vom Apparat Proba-2 gesammelt wurden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Punktgenau gegen Terror: Was Russland mit Iskander-Raketen in Syrien macht
    Russland befindet sich noch im Entwicklungsstadium - Putin
    Protest gegen die Corona-Maßnahmen: Schausteller blockieren Berlin
    Rätselhafte Helfer: Was die Hälfte der Weltbevölkerung vor dem Coronavirus schützt
    Tags:
    Nordpol, Atmosphäre, Bild, Foto, Sonde "Proba-2", Europäische Raumfahrtbehörde (ESA), Sonne