03:22 24 Januar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    5305
    Abonnieren

    Die im Mai gestartete und Ende November auf dem Mars gelandete Nasa-Raumsonde InSight hat erstmals den Wind auf dem Roten Planeten aufgezeichnet. Das teilte die US-amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa auf ihrem Portal mit.

    Wie es heißt, wurde am 1. Dezember der über dem Solarmodul der Sonde wehende Wind von einem Luftdrucksensor und einem Seismographen an Bord aufgenommen.

    Nach Nasa-Angaben hatten die aufgezeichneten Windböen eine Geschwindigkeit von fünf bis sieben Metern pro Sekunde. Der Wind wehte demnach aus nordwestlicher und dann aus südöstlicher Richtung.

    Laut Missionsleiter Bruce Banerdt war die Aufzeichnung des Mars-Windes ein „ungeplantes Vergnügen“.

    „Eine der Aufgaben unserer Mission ist es, die Bewegungsparameter auf dem Mars zu messen. Zweifellos gehört dazu auch eine durch akustische Wellen verursachte Bewegung“, sagte der Forscher abschließend.

    Am 26. November hatte InSight nach einer knapp siebenmonatigen Reise in der Ebene Elysium Planitia nördlich des Mars-Äquators aufgesetzt.

    Das Landemodul Insight ist ein 360 Kilogramm schweres Flugobjekt, das die Reise zum Mars mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10.000 Kilometern pro Stunde zurückgelegt hatte. Die Landung wurde vom Nasa-Kontrollzentrum geleitet und erfolgte mit Hilfe von Bremsraketen und einem Fallschirm.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Oktober 2000, Fernost: Kampfjet Su-24 blamiert die Navy bis auf den Kiel
    „Was sollen wir mit Litauen?“ – Russlands Außenminister a.D. Iwanow in Berlin
    Polen bildet Sonderstab zum Monitoring von Putins Handeln bei Welt-Holocaust-Forum
    Tags:
    Aufzeichnung, Wind, Video, Raumsonde InSight, NASA, Mars