22:57 18 Juni 2019
SNA Radio
    Schabe (Symbolbild)

    Wofür China Kakerlaken-Armeen züchtet

    © Fotolia / Wanchai chaipanya
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1316411

    China hat für die ganze Welt einen guten Tipp parat, wie Riesenhaufen organischen Mülls schnell und umweltfreundlich vernichtet werden können. Nun werden im Reich der Mitte Milliarden Kakerlaken gezüchtet, die Abfälle auffressen sollen. Das soll allerdings nicht ihr einziger Nutzen sein, wie das australische Nachrichtenportal „Vice“ schreibt.

    In China sollen bald mehrere Kakerlaken-Zuchtfarmen errichtet werden. Eine solche Farm liegt in der Stadt Jinan in der Ostprovinz Shandong. Dort frisst eine Milliarde Kakerlaken pro Tag etwa 50 Tonnen organischer Abfälle. Das „Fressen“ bekommen die Schaben über Röhren. 

    Nach Angaben von NewsCorp produziert allein die chinesische Hauptstadt Peking täglich mehr als 25.000 Tonnen Müll. Im Vorjahr waren das insgesamt neun Millionen Tonnen – und jedes Jahr nimmt diese Zahl zu, wie auch die Bevölkerungszahl. 

    Chinesische Unternehmer wollen Zuchtfarmen an allen Ecken des Landes bauen. Die Verarbeitung von organischen Abfällen ist jedoch nicht die einzige Funktion von Kakerlaken – nach ihren Tod werden sie als wertvolle Eiweißquelle an Schweine und andere Nutztiere verfüttert.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Tipps, Zucht, Abfälle, Kakerlaken, Müll, Umwelt, China