Widgets Magazine
10:40 19 Juli 2019
SNA Radio
    Eine Frau isst Fleisch

    Rotes Fleisch soll Risikograd für Herzinfarkt erhöhen – Wissenschaftler

    © Fotolia / Puhhha
    Wissen
    Zum Kurzlink
    4519

    Laut einer durchgeführten Ernährungsstudie des US-Forschers Stanley Hazen und des US-National Heart, Lung, and Blood Institute könnte der vermehrte Verzehr von rotem Fleisch ein erhöhtes Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Folge haben. Die Ergebnisse der Studie wurden im Fachmagazin European Heart Journal veröffentlicht.

    Hazen ist der Überzeugung, dass für das Erkrankungsrisiko das im roten Fleisch enthaltene Carnitin verantwortlich ist, und nicht Cholesterin und gesättigte Fettsäuren, wie bisher angenommen.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Auf dem Weg zur Unsterblichkeit: Wie Forscher Zelllebensdauer verlängern<<<

    Carnitin wird im Stoffwechselprozess zu Trimethylamin, und danach in der Leber zu Trimethylaminoxid (TMAO) umgewandelt.

    Früheren Studien zufolge hängt die Trimethylaminoxid-Konzentration mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen. Der Risikograd einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden sei demnach mit dem TMAO-Anteil im Blut verbunden.

    Laut Hazens Ernährungsstudie, bei der 113 Testpersonen einer fleischbetonten Diät unterzogen wurden, führte die Ernährung mit rotem Fleisch zum deutlichen Anstieg von Trimethylaminoxid auf das drei-Fache im Blutanteil.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Dieses Produkt hilft bei Bekämpfung von Hirndegeneration<<<

    Jedoch ist dieser Anstieg umkehrbar gewesen, denn nach dem Ernährungswechsel im Rahmen der Studie auf Geflügel oder vegetarische Mahlzeiten soll ein Rückgang der Trimethylaminoxid-Werte bei den Testpersonen erfolgt sein.

    Auf welche Weise Carnitin das Erkrankungsrisiko erhöhen soll, könne aus dieser Studie nicht geschlossen werden. Trimethylaminoxid könnte den Einbau von Cholesterin in die Gefäßwände fördern, vermuten Experten.

    Um zu klären, inwiefern die verminderte Trimethylaminoxid-Bildung eine protektive Wirkung habe und mit einer gesunden Ernährung einhergehe, bedürfe es weiterer aufwendiger Studien auf diesem Gebiet.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Die stille Gefahr im Hausstaub: Wie Reinigungsmittel resistente Bakterien züchten<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Cholesteringehalt, Cholesterinspiegel, Cholesterin, Herzinfarkt, Schlaganfall, Europa, USA