04:42 22 April 2019
SNA Radio
    Wissen

    Das sind die besten Neuerungen des Jahres 2018 – US-Magazin

    Wissen
    Zum Kurzlink
    14729

    Das populärwissenschaftliche US-Magazin „Popular Science“ hat eine Liste der besten technischen Neuerungen des ablaufenden Jahres zusammengestellt. Sputnik berichtet über einige der Erfindungen in den Bereichen Verkehr, Gesundheit und Haushalt.

    Das Magazin nennt unter den besten Innovationen Technik, die im Rahmen der Projekte der US-Raumfahrtbehörde Nasa entwickelt wurde. Darunter sind die Raumsonde „Parker Solar Probe“, die bei der Erforschung der Sonnenatmosphäre verwendet wird, sowie die Mars-Sonde „InSight“, die es ermöglichen soll, erstmals auch das Innere des Roten Planeten zu untersuchen.

    >>>Mehr zum Thema: Nasa zeigt erstes BILD aus Innerem der Sonnenatmosphäre<<<

    Nicht weniger beindruckend als die Sonde, die Bilder aus dem Inneren der Sonnenatmosphäre senden kann, wirkt der Fluganzug „Jet Suit“ des Unternehmens „Gravity Industries“. Dank drei kerosinbetriebenen Mikrodüsen ermöglicht der Anzug einen bis zu acht Minuten dauernden Flug.

    Autos

    Das ablaufende Jahr war durch mehrere markante Innovationen in der Autoindustrie gekennzeichnet. In der ersten Reihe nennt „Popular Science“ den elektrischen Sportwagen C_Two (Concept Two) des kroatischen Sportwagenherstellers „Rimac“. Das zweisitzige Elektroauto verfügt über 1914 PS und bringt es auf 415 km/h. Es beschleunigt aus dem Stand in unter zwei Sekunden auf 100 km/h. Der „schnellste E-Wagen“ soll ungefähr 1,7 Millionen Euro kosten.

    Gesundheit

    Zu nennenswerten Innovationen im Bereich Medizin gehört wohl das erste Medikament, das Migräne verhindert, indem es spezifische molekulare Wechselwirkungen beeinflusst, die die Erkrankung hervorrufen. Das neue Arzneimittel soll bedeutend weniger Nebenwirkungen als traditionelle Präparate haben.

    Das Magazin zählt die Gentherapie „Luxturna“ des US-Herstellers „Spark Therapeutics“ zu den wichtigsten Neuerungen des Jahres, die eine Form der Erblindung lindern kann, die durch einen Defekt in dem Gen RPE65 verursacht wird. Ein AAV-Vektor, der auf einem veränderten Virus beruht, transportiert eine korrekte Version des Gens RPE65 in die Netzhaut der Augen, um den Verfall des Gewebes zu stoppen und die Sehfähigkeit zumindest teilweise wieder herzustellen.

    Unter bedeutenden medizinischen Innovationen wird außerdem das System Eversense erwähnt, das eine kontinuierliche Glukosemessung im Laufe von drei Monaten erlaubt. Zu diesem Zweck wird ein kleiner Sensor benutzt, der unter die Haut implantiert wird und alle fünf Minuten die Glukosewerte misst.

    Haushalt

    „Popular Science“ nennt mehrere fortschrittliche Technologien, die unser Alltagsleben ändern können. Darunter ist beispielweise der Vulcan-3D-Drucker des US-Startups „ICON“, mit dem sich ausreichend große Häuser in weniger als 24 Stunden drucken lassen sollen. Die Errichtung eines einstöckigen Hauses mit einer Fläche von 60 Quadratmetern nimmt einen Tag in Anspruch und kostet ungefähr 3500 Euro. „ICON“ hat vor, 100 Häuser in Lateinamerika zusammen mit der gemeinnützigen Organisation „New Story“ im nächsten Jahr zu bauen.

    Eine weitere Technologie, die potentiell unser Alltagsleben ändern kann, ist in den Supermärkten Amazon Go verwendet. Eine Smartphone-App des Online-Händlers „Amazon“ erlaubt es den Kunden, für die Waren über das Amazon-Konto zu bezahlen, ohne sie auf ein Kassenband zu legen. Damit soll der Kunde Zeit beim Einkauf sparen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Wem droht eine sinkende Lebenserwartung? – Forscher klären auf<<<

    Nützlich im Lebensalltag kann die Tasse „Ceramic Mug“ von der Firma „Ember“ sein, die die bevorzugte Trinktemperatur individuell einstellen lässt. Über die „Ember“-App wird eine Nachricht geschickt, wenn die Wunschtemperatur erreicht ist.

    Auf der Liste der „Besten Neuerungen des Jahres“ stehen außerdem solche nützlichen oder lustigen Erfindungen, wie die anpassbaren Wanderschuhe „Forge“ von der italienischen Holding „Tecnica“; die Klebezettel „Post-it Extreme“ des US-Konzerns „3M“, die auch in nassen, schmutzigen und extrem kalten oder warmen Umgebungen verwendet werden können; oder der vierbeinige Laufroboter „Spot“ des US-Unternehmens „Boston Dynamics“, der unter anderem auch tanzen kann.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Produkt, Alltag, Gesundheit, Medizin, Roboter, Innovationen, Erfindung, Neues, Technik, Boston Dynamics, Amazon, NASA, USA