15:14 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    441675
    Abonnieren

    Die chinesische Sonde „Chang‘e 4“ setzt offenbar in wenigen Tagen auf der erdabgewandten Seite des Mondes auf. Das berichtet der chinesische Staatssender CGTN am Sonntag.

    Die Sonde hat demnach am Sonntag in eine entsprechende Mondumlaufbahn erreicht. Der Sender berichtet unter Berufung auf die chinesische Raumfahrtbehörde CNSA, dass das Kontrollzentrum in den nächsten Tagen die passende Zeit für die Landung bestimmen werde.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Was das Sonnensystem vor Jahrmilliarden erleiden musste<<<

    Die Sonde mit einem Roboterfahrzeug soll früheren Berichten zufolge nahe dem Südpol des Erdtrabanten aufsetzen. Nach der Ankunft soll das Roboterfahrzeug den Boden und die Strukturen um den Landepunkt untersuchen.

    „Chang‘e 4“ wurde nach der chinesischen Mondgöttin benannt. Gelingt die Mission, wäre China die erste Nation, die auf der Mondrückseite gelandet ist.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Gut für Gold – Trump oder Biden?
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Die 100 besten Städte weltweit: Moskau schafft es auf Platz vier, Berlin nur an 18. Stelle
    Tatverdächtiger aus Dresden wollte in die Türkei ausreisen
    Tags:
    Astronomie, Weltraumforschung, Forscher, Studie, Wissenschaftler, Forschung, Nationale Weltraumbehörde Chinas (China National Space Administration, CNSA), Weltall, Erde, Weltraum, Mond, China