SNA Radio
    Ein Satellitenfoto der Lücke in der West-Antarktis (Archivbild)

    Mysteriöser See in Antarktis: Forscher erreichen subglaziales Gewässer

    © NASA. Jeff Schmaltz, LANCE / EOSDIS Rapid Response, and Jesse Allen
    Wissen
    Zum Kurzlink
    144994

    Ein internationales Forscherteam hat Ende Dezember im Antarktiseis ein über 1000 Meter tiefes Loch gebohrt und den subglazialen See Mercer erreicht, berichtet das Portal Gizmodo.

    Wie die Mitglieder des Projektes SALSA (Subglacial Antarctic Lakes Scientific Access) via Satellitentelefon bekannt gaben, bietet die Erforschung des 140 Quadratkilometer großen Sees die seltene Gelegenheit, eines der isoliertesten Ökosysteme der Erde aus biologischer und chemischer Sicht zu untersuchen.

    Das Team habe mithilfe eines Hochdruck- und Heißwasserbohrers das Eis durchbrechen können, so Gizmodo. Jetzt seien die Fachleute dabei, Geräte für eine gründliche Untersuchung des Seewassers sowie Kameras für Videoaufzeichnungen vorzubereiten.

    Laut dem Portal soll zunächst der größte Teil der Erstanalysen vor Ort vorgenommen werden. Eine detaillierte Untersuchung der zu entnehmenden Proben werde höchstwahrscheinlich Jahre dauern. Auch gehe es darum, zu erfahren, wie mögliche lebende Organismen über Jahrhunderte ohne Sonnenlicht überleben konnten.

    „Wir wissen nicht, was wir finden werden“, sagte John Priscu, Biochemiker an der Montana State University (USA) und wissenschaftlicher Leiter des SALSA-Teams. „Wir lernen noch, es ist erst das zweite Mal, dass so etwas gemacht wird.“

    Laut Priscu wird die Erforschung des Sees Mercer es ermöglichen, eine bedeutende Lücke in der Antarktis-Geschichte auszufüllen.

    Das SALSA-Team hatte früher im Osten der Antarktis eine subglaziale geothermale Quelle entdeckt, die möglicherweise ein Abschmelzen von Eisschildern verursacht.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Unerklärtes Naturphänomen in Antarktis: Eisberg-Koloss A68 setzt sich in Bewegung
    219 Milliarden Tonnen jährlich: Antarktis-Eis schwindet immer schneller
    Ur-Zivilisation unter Antarktis-Eis begraben? Südpol-Strukturen enthüllt - VIDEO
    Bisher nicht für möglich gehalten: Forscher stoßen auf „Alien“-Mikroben in Antarktis
    Tags:
    Ökosysteme, Forscher-Team, See, Eis, Antarktis, USA