02:42 18 Februar 2019
SNA Radio
    Mond (Symbolbild)

    Baumwolle, Hefe und mehr: Chinas Rover führt ersten Biotest auf dem Mond durch

    © Foto : Pixabay
    Wissen
    Zum Kurzlink
    5794

    Chinas Sonde Chang'e 4, die Anfang Januar erfolgreich auf der Rückseite des Mondes landete, hat nun das erste biologische Experiment auf dem Trabanten durchgeführt. Dies berichtet der chinesische TV-Sender CGTN unter Berufung auf die Universität Chongqing am Dienstag.

    Die Sonde brachte sechs lebende Arten – Baumwolle, Raps, Kartoffeln, Arabidopsis, Fruchtfliegen und Hefe – mit sich, um eine Mini-Biosphäre zu bilden. Diese soll eventuell die erste Blume auf dem Mond hervorbringen.

    die chinesische Mondsonde Chang'e 4
    © AP Photo / Xinhua News Agency via AP
    Auf den Aufnahmen, welche die Universität von dem Rover empfing und mit den Medien teilte, sind bereits gesprossene Knospen der gepflanzten Baumwolle zu sehen. Das heißt, die Sonde hat den ersten biologischen Test auf dem Mond erfolgreich durchgeführt.

    Am 3. Januar wurde Chang'e 4 zum ersten Raumfahrzeug in der menschlichen Geschichte, das eine Landung auf der Rückseite des Mondes vollzogen hat.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Erstes Foto von Mond-Rückseite veröffentlicht<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach historischer Landung: Mond-Erkundung durch Chinas Rover „Jadehase 2“ beginnt
    „Sozialismus ins All tragen“ – Sowjets schießen vor 60 Jahren erste Sonde zum Mond
    Neuer Wettlauf zum Mond: Wer wird das Weltall beherrschen?
    Tags:
    Pflanzen, Baumwolle, Experiment, Biologie, Chang'e 4, CGTN, Mond, China