SNA Radio
    Künstlerische Darstellung des Objekts im Kuiper-Gürtel

    „Fehlendes Glied“ der Planetenevolution entdeckt

    © Foto : NASA, ESA, and G. Bacon (STScI)
    Wissen
    Zum Kurzlink
    127319
    Abonnieren

    Vor über 70 Jahren haben Astronomen die Existenz von „Planetenkeimen“ am Rande des Sonnensystems vorausgesagt. Nun haben japanische Forscher endlich einen davon gefunden, schreibt das Fachportal Phys.org.

    Die Studie wurde von Forschern am National Astronomical Observatory Japans durchgeführt.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Russische Forscher: Asteroid Apophis könnte 2068 auf die Erde prallen<<<

    Das entdeckte Objekt befindet sich im sogenannten Kuipergürtel am Rande des Sonnensystems außerhalb der Neptunbahn. Wegen der geringen Sonnenstrahlung sind die Körper in diesem Gebiet für die Forscher besonders interessant, da dort die Bedingungen des frühen Sonnensystems erhalten blieben.

    Das Planetesimal mit einem Radius von 1,3 Kilometern stellt ein Zwischengebilde zwischen dem interstellaren Staub und einem Protoplaneten dar und ist deswegen für das Verständnis der Planetenformation wichtig.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Woher der Saturn seine Ringe hat – Forscher<<<

    Diese Entdeckung bestätigt die Hypothese, dass die Planetesimale anfangs nur kleine Größen im Umfang von wenigen Kilometern erreichen, später aber rasch enorm anwachsen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Entdeckung am Sonnensystemrand: Führt „Goblin“ zum mutmaßlichen „Planeten X“?
    Unbekannter „Planet“ taucht neben Mond auf: Weltverschwörer in Angst – VIDEO
    Deutsche Forscher entdecken neuen Planeten
    Tags:
    Planetesimale, Sterne, Planeten, Weltall, Weltraum, NAOJ, Fachportal "Phys.org", Kuiper-Gürtel, Sonnensystem, Japan