Widgets Magazine
12:27 17 Juli 2019
SNA Radio
    Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

    Jens Spahn: Krebs könnte bald besiegt sein

    © AFP 2019 / DPA / Wolfgang Kumm
    Wissen
    Zum Kurzlink
    28525

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hält es für möglich, die Menschen in zehn bis 20 Jahren durch Vorsorge, gesündere Lebensweise und bessere Behandlung von Krebserkrankungen zu erlösen.

    „Der medizinische Fortschritt ist immens, die Forschung vielversprechend. Und wir wissen deutlich mehr“, sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen Post“.

    In dieser Woche hat die Bundesregierung nach Angaben des Blattes zusammen mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum und der Krebshilfe die „Nationale Dekade gegen Krebs“ ausgerufen. Spahn hatte dazu gemeinsam mit Forschungsministerin Anja Karliczek (CDU) eine weitere Bündelung der Forschung und zusätzliche Fördergelder für klinische Studien zur Prävention, Diagnose und Therapie in Höhe von 62 Millionen Euro angekündigt.

    Krebs ist nach Herz-Kreislauferkrankungen seit Jahren die zweithäufigste Todesursache in Deutschland, schreibt die „Rheinische Post".
    Jährlich erkranken knapp 500.000 Menschen neu an Krebs, etwa 220.000 sterben daran. Experten erwarten, dass aufgrund der Alterung der Bevölkerung die Neuerkrankungen bis 2030 auf 600.000 pro Jahr steigen werden.

    Dem setzt der Gesundheitsminister Optimismus und Vertrauen in die Forschung entgegen. „Es gibt Fortschritte bei der Krebserkennung, bei der Prävention“, betonte Spahn.  Immerhin ein Fünftel der Krebserkrankungen lasse sich aufs Rauchen zurückführen. Eine weitere Ursache seien schlechte Ess- und Lebensgewohnheiten, die man durch Aufklärung stärker in den Griff bekommen könne. Dem Deutschen Krebsforschungszentrum zufolge gehen insgesamt 37 Prozent aller Krebsneuerkrankungen auf vermeidbare Risikofaktoren wie Rauchen oder Übergewicht zurück.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Neue Methode: Wie der Körper selbst Krebs bekämpfen kann
    Mit lebender Ratte drin: Russen präsentieren neues Gerät für Krebs-Früherkennung
    Tags:
    Krebs, CDU, Jens Spahn, Deutschland