16:21 25 April 2019
SNA Radio
    Süßgräser

    Forscher nennen Lebensmittel für den Kampf gegen den Krebs

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    61046

    Forscher vom Anderson Cancer Center an der University of Texas und Parker Institute in den USA haben festgestellt, dass durch Nahrungsfasern bereicherte Diät im Kampf gegen den Hautkrebs bei der Immuntherapie hilft.

    An der Studie nahmen 113 an einem Melanom Erkrankte teil. Ein positiver Effekt bei der Immuntherapie sei häufiger bei den Patienten registriert worden, die eine Vielzahl von Vollkornprodukten, Obst, Gemüse sowie von Produkten mit einem hohen Gehalt an Nahrungsmittelfasern verzehrt hätten. Dabei seien jene Kranken, deren Ration sich durch einen geringen Gehalt an Ballaststoffen unterschied, seltener erfolgreich geheilt worden.

    „Vorherige Studien zeigten, dass der Konsum von Nahrungsmitteln mit einem hohen Ballaststoffgehalt für die Gesundheit nützlich ist. (…). Nun ist es uns gelungen, zu klären, dass die Diät und die Nahrungsmittelzusatzstoffe höchstwahrscheinlich auf die Fähigkeit des Patienten einwirken, auf die Immuntherapie von Krebs zu reagieren“, sagte die wissenschaftliche Mitarbeiterin des Parker Institute, Christine Spencer.

    Nach ihren Worten könne dieser Zusammenhang durch Veränderungen im Mikrobiom des Darms erklärt werden.

    Immuntherapie ist die neueste Methode für die Heilung von onkologischen Erkrankungen mit Hilfe von Antikörpern. James Allison und der Japaner Tasuku Honjo haben für die Erfindung dieser Methode 2018 den Nobelpreis in der Medizin erhalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Heilung, Nahrungsmittelzusatzstoffe, Ballaststoffgehalt, Immuntherapie, Parker Institute, USA, University of Texas, USA, Tasuku Honjo, James Allison, Christine Spencer, USA