SNA Radio
    Brand eines Abrams-Panzers der US-Streitkräfte nach Explosion einer Mine (Archivbild)

    USA unterliegen bei Kriegssimulation gegen Russland und China – Fachmagazin

    © AP Photo / Hadi Mizban
    Wissen
    Zum Kurzlink
    193774

    Das strategische Forschungszentrum des US-Verteidigungsministeriums „Rand Corporation“ hat eine mögliche militärische Auseinandersetzung ohne den Einsatz von Atomwaffen zwischen den USA und den Verbündeten Russland und China theoretisch simuliert. Die Ergebnisse diesbezüglich sind im US-Fachmagazin „Breaking Defense“ veröffentlicht worden.

    Laut dem US-amerikanischen Militärexperten der Rand Corporation David Ochmanek können die USA im Falle eines nicht-nuklearen bewaffneten Konflikts gegen Russland und China ihren eigegen „Ar*** versohlt bekommen“.

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Siegeszug des Schwindels: Washington setzt weiter auf die Waffe des 21. Jahrhunderts<<<

    Denn trotz des riesigen Waffenarsenals der US-Streitkräfte hätten diese etliche „Achillesversen“, so der Militärexperte. Zudem sei die erfolgreiche Modernisierung der offensiven Kampfmittel der „Gegner“ nicht von der Hand zu weisen. 

    In diesem Zusammenhang verweist Ochmanek auf die Gefahr für US-Militärbasen, die von russischen und chinesischen Langstrecken-Raketen ausgehe. Diesbezüglich meint der ehemalige US-Verteidigungsminister Robert Work, der sich seit Jahren an den Simulationen der Rand Corporation beteiligt, dass der F-35-Kampfjet der US-Luftwaffe nur dann überlegen sei, wenn er sich im Himmel befinde, „aber auf der Erde wird er in großen Mengen zerstört werden.“

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Das sind die weltweit größten Waffenexporteure<<<

    Experten des US-Forschungszentrums betonen außerdem, dass der angenommene Gegner der USA in der Lage sei, die Verbündeten von Washington im Baltikum und in Taiwan zu besiegen. 

    Angesichts dieser Schlussfolgerungen ist man in der Rand Corporation der Meinung, dass die USA gezwungen seien, ihren aktuellen Verteidigungshaushalt um rund 24 Milliarden US-Dollar (etwa 21,4 Milliarden Euro) aufzustocken, um Probleme zu beheben und die Kampfbereitschaft der US-Streitkräfte zu verbessern.

    Die Rand Corporation, die jährlich eine militärische Simulation zwischen den USA und ihren „Gegnern“ durchführt, hat im Rahmen der besagten Simulation mögliche Bedrohungen modelliert und die Verwendung von asymmetrischen Strategien und Kampfmitteln analysiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    F-35-Kampfjet, F-35, US-Militär, Simulation, US-Streitkräfte, Verbündete, US-Militärbasis, Gegner, US-Militärstützpunkt, Konflikt, Modernisierung, Kampfjet F-35, F-35 Joint Strike Fighter (JSF), Kampfflugzeug Lockheed Martin F-35 Lightning II, F-35, US-Militär, US-Armee, US-Luftwaffe, RAND Corporation, Baltikum-Länder, Taiwan, Baltikum, USA, Russland, China