Widgets Magazine
15:12 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Wissen

    US-Mathematikerin erhält als erste Frau den Abelpreis

    Wissen
    Zum Kurzlink
    21913
    Abonnieren

    Die norwegische Akademie der Wissenschaften hat der US-Mathematikerin Karen Uhlenbeck den Abelpreis verliehen. Es ist das erste Mal, dass der Preis an eine Frau geht, teilte die Organisation auf ihrer offiziellen Seite mit.

    Uhlenbeck wurde demzufolge für ihre bahnbrechende Arbeit im Bereich der geometrischen Analysen ausgezeichnet.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Anti-Gravitations-Projekte: Grundstein für interstellare Raumfahrt oder Unsinn?<<<

    „Ihre Theorien haben unser Verständnis von minimalen Oberflächen wie die einer Seifenblase revolutioniert“, zitiert die Akademie den Vorsitzenden des Abelpreis-Ausschusses, Hans Munthe-Kaas.

    Laut Munthe-Kaas haben Uhlenbecks Arbeiten mit der geometrischen Analyse und der Messtheorie die mathematische Landschaft grundlegend verändert.

    Gemeinsam mit der Mathematikerin Chuu-Lian Terng gründete die Amerikanerin ein Mentoring-Programm für Mathematikerinnen, aus dem schließlich die Initiative „Women and Mathematics“ (WAM) am Institute for Advanced Study in Princeton wurde. Als eine der Direktorinnen von WAM baute Uhlenbeck diese Initiative zu einer einflussreichen Kraft aus, die Frauen in der Mathematik fördert.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Gleichberechtigung von Mann und Frau?— „Erst in 200 Jahren…“<<<

    Der Abelpreis ist mit umgerechnet rund 616.000 Euro dotiert und gilt, neben der Fields-Medaille, als eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Mathematik.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Frau, Preis, Mathematik, Recherche, Studie, Forschung, Wissenschaft, USA