Widgets Magazine
18:13 22 September 2019
SNA Radio
    Illustration des Schwarzen Lochs

    Erstmals Foto von Schwarzem Loch - ein tolles Ergebnis!

    © REUTERS / NASA/JPL-Caltech
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Von
    136818
    Abonnieren

    Wissenschaftler präsentierten das erste Bild des „Schattens“ eines Schwarzen Lochs in der Geschichte der Menschheit. Es handelt sich um ein Objekt in der Galaxie M87, etwa 53,5 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt. Der russische Physiker kommentiert die Entdeckung gegenüber Sputnik.

    Das Bild wurde im Rahmen des Projekts “Event Horizon Telescope“ aufgenommen, das acht Radioteleskope auf der ganzen Welt zusammenbrachte, darunter in den USA, Mexiko, Chile, Spanien und Frankreich. Die Beobachtungen wurden im April 2017 gemacht, aber die Verarbeitung der Daten dauerte zwei Jahre.

    das erste Bild des „Schattens“ eines Schwarzen Lochs
    © REUTERS / Event Horizon Telescope (EHT)/National Science Foundation
    das erste Bild des „Schattens“ eines Schwarzen Lochs

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Hawkings Theorie über dunkle Materie widerlegt<<<

    Wladimir Samodurow, führender Forscher am Observatorium für Radioastronomie in Puschtschino bei Moskau, sagte im Gespräch mit Sputnik:

    „Das ist einfach ein tolles Ergebnis! Wir können wirklich davon ausgehen, dass wir zum ersten Mal das direkte Bild eines Schwarzen Lochs erhalten haben. Ich möchte jedoch anmerken, dass unser RadioAstron-Projekt vor zwei Jahren auch ein Bild eines Schwarzen Lochs erhalten hat, jedoch in der Mitte unserer Galaxie. Die Bildqualität war nicht so hoch, weil wir eine riesige Auflösung haben, aber unser Radioteleskop fliegt leider sehr weit von der Erde im Weltraum. Die Abbildung der kleinsten Teile ist ungefähr gleich, aber das Gesamtbild ist verschwommen, weil sich der Hauptteil des Radioteleskops auf der Erde befindet und das RadioAstron in einer Höhe von bis zu 350.000 Kilometern allein im Weltraum fliegt.“

    Der Wissenschaftler sagte weiter: „Also es wäre nicht ganz korrekt zu behaupten, dass es überhaupt kein Bild eines Schwarzen Lochs gegeben hätte. Aber das ist das erste Mal, dass wir ein derart hochwertiges Bild eines Schwarzen Lochs bekommen haben und das ist das erste Schwarze Loch im Zentrum anderer Galaxien. Das Bild sieht so aus, wie die Theoretiker vorhergesagt haben: ein kleiner Lichthof an den Rändern des Sichthorizonts des Schwarzen Lochs. Die Sprühstrahlen, die hochschießen, sind eindeutig das, was entlang der Achsen des Schwarzen Lochs fliegt. Das heißt, dass ein Teil der Substanz beim Fallen verfehlt und in die Strahlen davon fliegt. Alles geschieht so, wie die Theoretiker vorhergesagt haben, und ich glaube, dass dies eine herausragende Leistung ist.“

    >>>Andere Sputnik-Artikel: Kosmische „Riesenblasen“ erschüttern das Weltall<<<

    RadioAstron ist ein internationales Projekt unter Federführung des Moskauer Astrokosmischen Zentrums am Lebedew-Institut für Physik der Russischen Akademie der Wissenschaften. RadioAstron (auch Spektr-R genannt) ist ein Weltraumteleskop für interferometrische Beobachtungen im Radiobereich.  Der Start erfolgte am 18. Juli 2011. Der Satellit ermöglicht Wissenschaftlern, im Weltraum solche Objekte wie Quasare und Schwarze Löcher zu untersuchen, die Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt sind. Da die elliptische Umlaufbahn des Raumflugkörpers etwa 350.000 Kilometer von Funkteleskopen auf der Erde entfernt ist, können extrem hochauflösende Bilder erzeugt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Event Horizon Telescope (EHT), Forscher, Weltraum, Foto, Schwarzes Loch