03:41 10 Juli 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1657
    Abonnieren

    Vitamin B12 ist laut Fachleuten vor allem für das Nervensystem sowie die Blutbildung und Zellteilung des menschlichen Körpers wichtig. Nun haben die Experten des staatlichen britischen Gesundheitssystems National Health Service (NHS) auf ein Anzeichen dessen Mangels hingedeutet, das die Menschen öfters ignorieren.

    Fachleuten zufolge führt der Vitamin-B12-Mangel zu langwierigen Gesundheitsproblemen.   

    „Leider kann es Jahre dauern, bis sich die Symptome eines Vitamin-B12-Mangels zeigen. Dabei lässt sich der Vitaminmangel nur schwer diagnostizieren“, so die Ernährungsberaterin Helen West. Das früheste Zeichen des B12-Mangels könne die Rötung und Schwellung der Zunge sein.  Dieser Zustand werde als Glossitis bezeichnet.

    „Die Entzündung kann auch dazu führen, dass die Zunge glatt aussieht, da all die kleinen Unebenheiten darauf, die Geschmacksknospen enthalten, sich ausdehnen und verschwinden.“ Außerdem könnten sich bei Menschen mit Vitamin-B12-Mangel auch Mundgeschwüre oder ein Gefühl von Nadeln auf der Zunge entwickeln.

    Der Mangel am B12-Vitamin kann den Forschern zufolge auch eine Koordinationsstörung sowie chronische Erschöpfung, Gedächtnisverlust und sogar Schizophrenie verursachen.

    Die besten Quellen für Vitamin B12 seien Rindfleisch, Leber, Milchprodukte, Eier und Lachs.

    >> Weitere Spztnik-Artikel: Krebs-Symptome: Diese ersten Warnsignale sollte niemand ignorieren 

    Zum Thema:

    Läster-Attacke: „Mahlzeit, Frau Bundeskanzlerin“ – Spottrede von EU-Abgeordnetem Sonneborn
    Nicht konkurrenzfähig: Europa und Asien verzichten auf Flüssiggas aus Amerika
    Sowjettechnik: Die S-75-Rakete war der Sargnagel für den Superbomber der USAF
    Tags:
    Vitamin B12, Mangel, Mediziner, Vitamin