Widgets Magazine
19:57 15 Juli 2019
SNA Radio
    Kaugummi (Symbolbild)

    Kaugummi kauen zum Abnehmen – Mythos oder wirksamer Trick?

    CC0
    Wissen
    Zum Kurzlink
    4153

    Weniger essen, mehr schwitzen, Kalorien zählen und als Motivation Klamotten von kleinerer Größe kaufen – welche Mittel haben Sie schon erfolglos ausprobiert, um abzunehmen? Ob Kaugummi-Kauen zu wirksamen Methoden bei einer Diät zählt und warum, klären Wissenschaftler auf.

    Es ist tatsächlich kein Geheimnis, dass Übergewicht eine Gefahr für die Gesundheit darstellt. Wer blind und rücksichtslos „body-positiv“ bleibt, riskiert Herz-Kreislauf-Krankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes. Wie wirken aber Kaugummis? Geglaubt wird, dass sie den Heißhunger bremsen, die Verdauung anregen und dass man damit Essen dem Körper vortäuschen kann.

    Schlank durch Kaugummi-Kauen?

    Eine Reihe von Experimenten, die 2013 von den Forschern der US-Universität Buffalo durchgeführt wurden, bringen erstaunliche Ergebnisse hervor.  

    Obwohl positive Auswirkungen von Gewichtsreduktion von Gesundheitsexperten anerkannt werden, listen die US-Wissenschaftler im Artikel des Wissenschaftsmagazins „Eating Behaviors“ Gründe auf, warum Kaugummi-Kauen beim Abnehmen ineffektiv und kontraproduktiv sein kann:

    1. Beim Kaugummi-Kauen bleiben die Gesamtkalorien jedoch nahezu gleich.

    Während einer Überprüfungsstudie kauten 44 männliche und weibliche Probanden im Labor Kaugummis mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Eine zweite Gruppe nahm die Mahlzeiten als Überprüfungsgruppe ohne voriges Kauen von Kaugummi ein. Ergebnis: Die Gesamtkalorienaufnahme blieb bei allen Probanden gleich. Es stellte sich zudem heraus, dass die Geschmacksrichtungen das Essen von kalorienreichen Nahrungsmitteln nicht beeinflussen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Forscher nennen Lebensmittel für den Kampf gegen den Krebs<<<

    2. Der handfeste Negativeffekt besteht darin, dass „das Kauen von Mint-Kaugummis den Verzehr von Obst verringert“.

    Bei dem zweiten Experiment bekamen insgesamt 44 Probanden eine Woche lang vor jeder Mahlzeit Kaugummis mit Minz-Geschmack, die Guarana- und Grün-Tee-Extrakte enthielten und angeblich den Appetit senken sollten. In der wiederum darauffolgenden Woche kauten sie dann Kaugummis, welche im Geschmack zwar den Vorgängern ähnelten, aber unterschiedliche Inhaltsstoffe beinhalteten. Ergebnis: Es stellte sich heraus, „dass die Kalorienaufnahme insgesamt nicht verringert wurde, jedoch der Obstkonsum bei den meisten Teilnehmern sank.“ „Es könnte sein, dass durch die Minze bittere Inhaltsstoffe verstärkt oder süßere schwächer geschmeckt werden“, so das Forscherteam.

    3. Kaugummi-Kauen kann die Anzahl der Gesamtmahlzeiten am Tag senken, aber…

    Zum Vergleich unternahmen alle Teilnehmer zwei Kaugummi-freie-Wochen, die jeweils zwischen den Kaugummi-Wochen lagen. Ergebnis: Bemerkenswert ist, dass die Teilnehmer während der Kaugummi-Wochen weniger Zwischenmahlzeiten einnahmen. Aber wie bei früheren Experimenten blieb die Kalorienzufuhr in etwa gleich hoch wie in den Kaugummi-freien Wochen.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Forscher entdecken Zusammenhang zwischen Fastfood und psychischen Erkrankungen<<<

    „Die Untersuchungen zeigen, dass Kaugummis für eine Diät sehr wahrscheinlich nicht besonders sinnvoll sind“, so die Schlussfolgerung der Forscher laut einem Bericht von „nutraingredients.com“.

    Für die Mundhygiene – genau das Richtige

    Zu anderen Zwecken sind Kaugummis aber durchaus sinnvoll. Es ist nicht zu leugnen, dass Kaugummi-Kauen für gesunde Zähne geeignet ist und ein effektives Mittel gegen Karies darstellt.

    Warum fällt man allerdings auf die „magische Kraft“ von Kaugummis bei der Gewichtsabnahme herein? Vielleicht weil Kaugummi-Kauen als leichter Trick gesehen wird, überschüssige Pfunde loszuwerden, – und die meisten streben nach einfachen Wegen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Kaugummi, Herz, Abnehmen, Diät, Geheimnis, Körper, Forscher, Mythos, Studie