14:41 04 August 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    5457
    Abonnieren

    Die Krebserkrankung gilt als eine der größten Geißeln der Menschheit. Immer noch gibt es keinen wirksamen Komplettschutz dagegen, obwohl Wissenschaftler an Heilungsmitteln forschen. Dermatologen prophezeien sogar eine weitere Verschlechterung der Lage.

    Wie die dpa berichtet, rechnen Dermatologen für die nächsten 30 Jahre mit einem deutlichen Anstieg aller Hautkrebs-Arten in Deutschland.

    „Wir werden jetzt die Effekte der 70er und 80er Jahre sehen, in denen Bräune schick war”, sagte Dirk Schadendorf, Hautarzt am Uniklinikum Essen, am Donnerstag bei der Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft in Berlin.

    Die Menschen hätten damals weniger Bewusstsein für Sonnenschutz gehabt und sich weniger geschützt.

    Auch hätte es deutlich weniger Lichtschutzfaktoren bei Sonnencreme gegeben.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Krebsbehandlung: Neues Antibiotikum aus Naturstoff<<<

    Auch heute gebe es immer noch Probleme bei der Wahrnehmung der Gefahren durch zu viel direkte Sonneneinstrahlung. Zwar sei das Bewusstsein für die Folgen von Sonnenbränden größer, dennoch gebe es einen Verhaltenswandel „nur bedingt”, so der Facharzt.

    Zurzeit gibt es laut Schadendorf in Deutschland rund 300.000 Neudiagnosen von Hautkrebs pro Jahr.

    In der Mehrzahl handele es sich um weißen Hautkrebs, 23.000 Fälle beträfen schwarzen Hautkrebs.

    Dazu kämen seltene andere Hautkrebsarten.

    >>>Weitere Sputnik-Artikel: Experimente am Menschen? Genschere in USA an Krebskranken erprobt<<<

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Polens Premier erklärt, warum Warschau Nord Stream 2 nicht toleriert
    Trump nennt größten Fehler in US-Geschichte
    „Kein Grund für Sanktionen“: Altmaier will Deeskalation um Nord Stream 2
    Schüsse bei versuchtem Banküberfall in Berlin – Polizei
    Tags:
    Zukunft, Krankheit, Prognose, Hautkrebs, Krebs