22:41 13 August 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    10773
    Abonnieren

    Das am Berg Cerro Paranal in Chile gelegene Großteleskop (VLT) hat detaillierte Fotos des Doppel-Asteroiden 1999 KW4 gemacht, der am vergangenen Samstag relativ nah an der Erde vorbeiflog. Die Bilder sind auf der Website der Europäischen Südsternwarte in Chile veröffentlicht.

    „Diese Aufnahmen sowie die von anderen Teleskopen gewonnenen Angaben sind für die Erarbeitung von Strategien kritisch wichtig, die uns helfen sollen, eine Kollision des Asteroiden mit der Erde zu vermeiden … Im schlimmsten Fall werden wir voraussagen können, welche Folgen ein solcher Absturz auslösen würde“, sagte der Mitarbeiter des Observatoriums Olivier Hainaut.

    ​Der Himmelskörper sauste mit einer Geschwindigkeit von 70.000 Kilometern pro Stunde in einer Distanz von 5,2 Millionen Kilometern an der Erde vorbei. Das entspricht etwa dem 13-fachen Abstand des Mondes zur Erde.   

    Der ungewöhnlich große Asteroid hat einen Durchmesser von 1,3 Kilometern und wird von einem eigenen, rund 350 Meter großen Mond umkreist. Aufgrund seiner enorm großen Abmessungen und der Umlaufbahn, die sich mit der Umlaufbahn der Erde überschneidet, gilt 1999 KW4 als einer der potentiell gefährlichen Asteroiden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    „Beispielloser Druck von außen“: Moskau zur Lage in Weißrussland
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    Ärztin verweigert russischem Premierminister mit lauten Schreien Eintritt in MRT-Raum – Video
    Tags:
    Chile