03:23 29 Januar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    16941
    Abonnieren

    Eine Trägerrakete vom Typ Sojus-2.1w mit vier Weltraumflugkörpern des russischen Verteidigungsministeriums ist am Mittwoch erfolgreich gestartet, teilte das Ministerium mit.

    Der Start erfolgte planmäßig vom Weltraumbahnhof Plessezk im nordwestrussischen Gebiet Archangelsk um 20.14 Ortszeit (19.14 MESZ). Dabei wurde die Wolga-Oberstufe eingesetzt, die sich samt den Weltraumapparaten planmäßig von der zweiten Raketenstufe abkoppelte.

    Raketenstart
    © Sputnik / Alexei Filippov
    Die Satelliten sollen in den nächsten Stunden auf ihre Zielumlaufbahnen gebracht werden.

    Die Sojus 2.1w

    Das ist bereits der zweite Start einer Sojus-2-Rakete, der 2019 von der Weltraumbahnhof Plessezk erfolgte.

    Die Sojus 2.1w ist eine Trägerrakete für kleinere Nutzlasten bis 2,8 t. Sie ist eine umfassende Modernisierung der Rakete Sojus 2.1b und besteht nur aus zwei Stufen. Ihr erster Start fand 2015 statt.

    mo/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Diese alte chinesische Firma wird Smartphone-Markt aus den Angeln heben – Medien
    „Keine Bedrohung? Dann schaff eine!“: Ex-DDR-Spion erklärt Zweck von Nato-Großübungen
    „Kein Schuss ohne toten Nazi“: Scharfschützin Rosa Schanina starb vor 75 Jahren
    „Welches Nachbarland war so irre?“: Wo ein Kraftwerksmitarbeiter „politisch Gezerrte“ herausfordert
    Tags:
    Sojus-2.1w, Sojus-2, Weltraumbahnhof Plessezk, Kosmodrom Plessezk, Russland