SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    16941
    Abonnieren

    Eine Trägerrakete vom Typ Sojus-2.1w mit vier Weltraumflugkörpern des russischen Verteidigungsministeriums ist am Mittwoch erfolgreich gestartet, teilte das Ministerium mit.

    Der Start erfolgte planmäßig vom Weltraumbahnhof Plessezk im nordwestrussischen Gebiet Archangelsk um 20.14 Ortszeit (19.14 MESZ). Dabei wurde die Wolga-Oberstufe eingesetzt, die sich samt den Weltraumapparaten planmäßig von der zweiten Raketenstufe abkoppelte.

    Raketenstart
    © Sputnik / Alexei Filippov
    Die Satelliten sollen in den nächsten Stunden auf ihre Zielumlaufbahnen gebracht werden.

    Die Sojus 2.1w

    Das ist bereits der zweite Start einer Sojus-2-Rakete, der 2019 von der Weltraumbahnhof Plessezk erfolgte.

    Die Sojus 2.1w ist eine Trägerrakete für kleinere Nutzlasten bis 2,8 t. Sie ist eine umfassende Modernisierung der Rakete Sojus 2.1b und besteht nur aus zwei Stufen. Ihr erster Start fand 2015 statt.

    mo/gs/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Unprofessionelles“ Manöver: USA melden Abfangen von Aufklärungsjet durch russische Su-35 – Video
    „Bild“ denunziert Drosten – und verbreitet dabei dreiste Fake-News
    Urlaub nur mit negativem Corona-Test? – Medienbericht über Regierungspläne
    „Wenig innige Liebe“ der Ostdeutschen zu Russen – Historiker: Besatzer? Selbstverständlich! Aber...
    Tags:
    Sojus-2.1w, Sojus-2, Weltraumbahnhof Plessezk, Kosmodrom Plessezk, Russland