17:54 21 Januar 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    2524
    Abonnieren

    Viele Urlauber kommen nach Mallorca, um den Strand und das Meer zu genießen. Doch in manchen Inselgegenden wird das zunehmend schwieriger. Eine wahre Feuerquallen-Flut hat nämlich den Südosten der Insel getroffen.

    Wie lokale Medien berichten, sind an den Küsten im Südosten von Mallorca in den vergangenen Tagen erheblich mehr Feuerquallen gesichtet worden als zuvor. Ein direkter Kontakt mit den Nesselkapseln löst bei Menschen schmerzhafte Verletzungen aus.

    Die Symptome bei Quallenkontakt ähneln dabei Verbrennungen oder Verätzungen, wobei es auch zu brennenden Schmerzen und Juckreiz kommen kann. Heftige Rötungen, Schwellungen oder Blasenbildungen sind ebenfalls verbreitete Folgen.

    Bei empfindlichen Menschen können zudem Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen auftreten. Im schlimmsten Fall kann ein allergischer (anaphylaktischer) Schock sogar Kreislaufversagen und schwere Herzrhythmusstörungen verursachen, die als Konsequenz zum Tod führen können.

    Zugleich betonen die lokalen Medien, dass solche Feuerquallen längst nicht so gefährlich sind wie die gefürchteten portugiesischen Galeeren. Diese waren vor allem im vergangenen Jahr in größerer Zahl vor Mallorca aufgetaucht, was bei vielen Menschen für Unbehagen sorgte.

    SB/ng/

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Jäger nahe Iran kurz vor Abschuss ukrainischer Boeing gesichtet – Moskau
    Infos zu C-Waffen-Einsatz in Syrien gefälscht? Russland präsentiert der Uno Beweise
    Handelsabkommen zwischen USA und China trifft Deutschland hart – Studie
    Russische Spione als Klempner in Davos? – Zeitung berichtet, Bern stellt klar, Russland dementiert
    Tags:
    Quallen, Deutschland, Spanien, Mallorca Magazin, Palma de Mallorca, Mallorca