15:03 10 Dezember 2019
SNA Radio
    Der Himmelskörper Oumuamua

    Himmelskörper „Oumuamua“ gewiss kein Raumschiff? – Astronomen klären auf

    © Foto : NASA, ESA, and J. Olmsted and F. Summers (STScI)
    Wissen
    Zum Kurzlink
    111737
    Abonnieren

    Der Himmelskörper „Oumuamua“ löst bei Wissenschaftlern ebenso viel Faszination wie Rätselraten aus - seit der Sichtung des mysteriösen zigarrenförmigen Himmelskörpers häufen sich die Vermutungen: Es soll sich um ein interstellares Raumschiff handeln. Nun haben die Forscher diese Theorie bestritten.

    Ein internationales Team von Astronomen unter der Leitung des Forschers Matthew Knight von der University of Maryland hat auf der offiziellen Webseite der National Scienc Foundation (NSF) eine weitere Hypothese veröffentlicht.

    Demzufolge ist „Oumuamuas“ Bewegung durch unser Sonnensystem rätselhaft – der Himmelskörper scheint sich entlang seiner Flugbahn zu beschleunigen. Das ist laut den Wissenschaftlern ein typisches Merkmal von Kometen. Das Problem bestehe darin, dass das Objekt keinen Hinweis auf die Gasemissionen zeige, die typischerweise diese Beschleunigung verursachen.

    „Wir haben noch nie so etwas wie ‚Oumuamua‘ in unserem Sonnensystem gesehen. Es ist immer noch ein Rätsel“, sagte Knight. „Wir bevorzugen es jedoch, uns an Analoga zu halten, die wir kennen, bis wir etwas Einzigartiges finden. Die Idee mit dem Alien-Raumfahrzeug ist lustig, aber unsere Analyse legt nahe, dass es eine ganze Reihe natürlicher Phänomene gibt, die dies erklären könnten.“

    Die Beobachtungen von Objekten wie „Oumuamua“ werden voraussichtlich zunehmen, wenn das von NSF unterstützte Large Synpotic Survey Telescope, LSST, 2022 online geht.

    „Das LSST wird in Bezug auf die Fähigkeit, kleine interstellare Besucher zu finden, weit über jegliche bisherige Möglichkeiten hinausgehen“, sagte Knight.

    „Vielleicht werden wir jedes Jahr ein neues Objekt sehen. Dann werden wir feststellen, ob ‚Oumuamua‘ ein seltsames oder gewöhnliches Objekt ist.“

    Der Asteroid ‚Oumuamua‘ wurde erstmals im Oktober 2017 gesichtet. Wegen seiner Zigarrenform halten viele Beobachter den rund 400 Meter langen Himmelskörper für ein interplanetares Raumschiff.

    sm/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    In Berlin getöteter Georgier hat Terroranschläge in Moskauer U-Bahn organisiert – Putin
    Blutroter Himmel für Nato-Weihnachten 2019 – Lauter die Panzermotoren nicht dröhnen
    Terroristen-Auto von US-Geheimwaffe getroffen – Fotos, Video
    Tags:
    Asteroid Oumuamua, Meteorit