06:59 30 November 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    3935
    Abonnieren

    US-amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, welche Art von Ernährung bei der Krebsbehandlung hilft. Ihnen zufolge kann eine diätetische Einschränkung der essentiellen Aminosäure Methionin das Ergebnis der Krebstherapie positiv beeinflussen. Die entsprechende Studie ist in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht.

    Demnach haben die Forscher ein Experiment an Nagetieren durchgeführt. Dabei sei die essentielle Aminosäure Methionin, die in Fleisch- und Fischproteinen sowie in Milchprodukten enthalten ist, von der Tierernährung ausgeschlossen worden. Als Ergebnis bekamen sie eine fast vegane Diät.

    Später habe sich herausgestellt, dass sich diese Art der Ernährung auf die Wirksamkeit der Chemo-und Strahlentherapie bei der Krebsbehandlung günstig auswirkte. Auch schlossen die Experten nicht aus, dass dabei das Krebsmedikament 5-​Fluorouracil (5-FU) seine Wirkung zeigte.

    Zuvor war berichtet worden, dass die Forscher von der University of British Columbia in Kanada einen Zusammenhang zwischen dem Hyperinsulinismus – einem hohen Insulinspiegel im Blut – und Krebs ermittelt haben.

    pd/ip

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Feuerball rast am Himmel über West-Japan hinweg - Video
    MDR rätselt über „russischen Osten“ - Ostdeutscher kommentiert: „Das Sagen haben leider die ...“
    Russlands Verteidigungsminister zu AKKs „Position der Stärke“ – „Auftritt eines Grundschulmädchens“
    Europa als „Gaskammer von Soros”: Ungarischer Museumsleiter nennt Polen und Ungarn „die neuen Juden”
    Tags:
    Diät, Einschränkung, Forscher, Krebs