11:22 21 September 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    31536
    Abonnieren

    US-amerikanische Wissenschaftler haben in der Fachzeitschrift Science ein Modell der Erde veröffentlicht, das zeigt, wie mögliche andere Lebensformen in den Weiten des Universums den „blauen Planeten wahrnehmen würden.

    Anhand des Modells ist ersichtlich, wie Astronomen von einigen Lichtjahren entfernten Planeten die Erde durch ein Teleskop sehen könnten.

    ​Wissenschaftler der Cornell University verwendeten dafür etwa 10.000 Aufnahmen von der Erde, die Nasa-Experten in den Jahren  2016 und 2017 mit dem „Deep Space Climate Observatory“-Satelliten DSCOVR, (dt: Klimaobservatorium im tiefen Weltraum) bei zehn unterschiedlichen Wellenlängen gemacht hatten.

    Dieses Verfahren liefert kein genaues Bild der Erde, sondern gibt lediglich zu verstehen, ob auf dem Planeten Ozeane, Wolken und Eiskappen vorhanden sind. Mit anderen Worten liefert das Verfahren Auskünfte darüber, welche Bedingungen auf dem Planeten herrschen und inwiefern dort Leben existieren kann.

    awm/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Deutsche Inspektoren fliegen mit Luftbildaufklärer über Russland
    Unglücklich formuliert? Dieser Satz bringt Lindner in Erklärungsnot
    Putin: Darum musste Russland Hyperschallwaffen entwickeln
    Tags:
    Erde, USA, Universum, Wissenschaftler, Weltraum