12:24 20 November 2019
SNA Radio
    Rakete Sojus-2.1a

    Kein Weg ohne russische Sojus-Kapsel: Nasa bittet um Plätze für US-Astronauten

    © Sputnik / Sergej Mamontow
    Wissen
    Zum Kurzlink
    136123
    Abonnieren

    Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat zusätzliche Plätze in Sojus-Raumschiffen beantragt, um ihre Astronauten zur Internationalen Weltraumstation in den Jahren 2020 und 2021 zu bringen. Das gab der Chef der Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, am Donnerstag bekannt. Der Konzern will nun an zwei zusätzlichen Raumschiffen arbeiten.

    „Ich habe ein warmherziges und inhaltsreiches Schreiben von Bridenstine (Nasa-Chef) erhalten, in dem er auf Verspätungen bei der Bereitstellung von Raumschiffen zur kommerziellen Beförderung der US-Crews hinweist“, sagte Rogosin.

    Laut Roskosmos-Chef werden die Testflüge von US-Raumschiffen nicht früher als 2021 abgeschlossen. Russland sei seinen US-Kollegen entgegengekommen und nun gezwungen, eigene Besatzungen zu kürzen.

    „Das stört leider unsere Pläne für Proben und Experimente am Bord des russischen ISS-Segments“, so Rogosin. „Wir werden dadurch etwas einbüßen müssen, um unseren US-Kollegen Plätze zur Verfügung zu stellen.“

    Nach diesem Antrag von Nasa beschloss Roskosmos nun Gelder für den Bau von zwei weiteren Sojus-Raumschiffen bereitzustellen. Das eine soll Touristen ins All bringen, das andere sei für US-Astronauten gedacht. 

    Situation mit der Beförderung von US-Astronauten zur ISS

    Russische Sojus-Raumschiffe bringen alle US-Astronauten seit 2011 zur ISS, seitdem die USA ihre wiederverwendbaren Raumfahrzeuge Space Shuttle nach zwei Absturzfällen aus dem Betrieb genommen haben.

    Die USA haben neue bemannte Schiffe – Crew Dragon und Starliner – entwickelt, doch ob sie flugtauglich sind, ist noch nicht genau bekannt.

    Jim Bridenstine hat Ende September in einem Interview mit dem Sender CNN gesagt, dass die Nasa wegen ständiger Verspätungen bei der Fertigstellung von neuen Raumschiffen Plätze im Sojus reservieren würden.

    om/mk

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Russland, USA, Astronauten, NASA, Sojus-Raumschiffe, Roskosmos