11:26 11 Juli 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    94859
    Abonnieren

    Die amerikanische Raumfahrtbehörde Nasa hat möglicherweise einen bewohnbaren und wasserfreundlichen Planeten entdeckt, der der Größe der Erde entsprechen soll. Das teilte die Behörde auf ihrer Webseite mit.

    Bei dem durch die Nasa entdeckten Objekt („TOI 700 d“ genannt) soll es sich um einen Planeten von Erdgröße handeln, der nur hundert Lichtjahre von der Erde entfernt liegt. Laut Nasa könnten die dortigen Bedingungen geeignet sein, um Wasser auf der Oberfläche des Planeten zuzulassen.

    Diese möglicherweise sensationelle Entdeckung hat die Nasa ihrer TESS-Mission zu verdanken, bei der ein „Planetenjäger“ das Objekt registriert haben soll. Laut dem Astrophysik-Direktor der Nasa, Paul Hertz, ist TESS ein Weltraumteleskop, das dafür ausgelegt ist, erdgroße Planeten zu finden, die um nahe Sterne kreisen.

    Zunächst habe man aber angenommen, der Planet sei wegen den hohen Temperaturen auf den ihn umgebenden Planeten unbewohnbar. Der Fehler sei aber von mehreren Wissenschaftlern, darunter auch ein Teenager, aufgedeckt worden. Der Jugendliche soll außer der Schule mit dem Tess-Team zusammengearbeitet haben.

    Laut Joseph Rodriguez vom Harvard Smithsonian Center for Astrophysics ist der neu entdeckte Planet genau betrachtet um rund ein Fünftel größer als die Erde und weist vermutlich ein mildes Klima auf. Der Planet brauche 37 Tage, um einmal um seinen Stern zu kreisen, der im Vergleich etwa 86 Prozent der Energie bereitstelle, die die Erde von der Sonne empfängt.

    Er soll sich allerdings in der sogenannten gebundenen Rotation um den Stern drehen, weshalb auf einer Seite durchgehend Tag sei, auf der anderen dagegen ständig Nacht.

    Nach Angaben von CNN verkündete die NASA ihre Entdeckung am Montag in der 235. Versammlung der American Astronomical Society in Honolulu. Der TOI 700 d genannte Planet gehört demzufolge zum multiplanetaren System rund um den Stern TOI 700 und hat 40 Prozent der Masse und der Größe der Sonne.

    mka/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Im Schatten von Corona: Dieser US-Pharmakonzern verdient mit Pandemie Milliarden
    „Srebrenica darf sich niemals wiederholen“: Maas erinnert an Opfer des Massakers vor 25 Jahren
    Oberstes US-Gericht spricht Hälfte von Bundesstaat Oklahoma Ureinwohnern zu
    Abschuss von MH17: Niederlande wollen Russland beim EGMR verklagen
    Tags:
    Entdeckung, Weltraum, NASA