18:34 25 Oktober 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    3851
    Abonnieren

    Im Zuge einer 12-jährigen Forschungsarbeit hat ein internationales Wissenschaftlerteam vier Arten von „Wanderhaien“ entdeckt, was die Gesamtzahl der bekannten Arten dieser seltenen und begabten Tiere fast verdoppelt, wie einer Pressemittelung der University of Queensland in Australien zu entnehmen ist.

    Diese Arten kommen den Wissenschaftlern zufolge in tropischen Gewässern zwischen Nordaustralien und Neuguinea vor. Hemiscyllium laute der zoologische Name der vier neu entdeckten Haispezies. Während ihre Artgenossen sich schwimmend fortbewegen, scheinen diese fast über den Meeresgrund zu „laufen“.

    „Mit einer durchschnittlichen Länge von weniger als einem Meter stellen wandelnde Haie keine Bedrohung für Menschen dar“, sagt die Biologin der Universität Christine Dudgeon.

    Die neuen Spezies der Gruppe wurden durch genetische Analysen mit fünf vorhandenen Haiarten in Verbindung gebracht, wobei Gewebeproben von lebenden gefangenen Exemplaren verwendet wurden, die während der Studie gefunden wurden.

    „Die Daten deuten darauf hin, dass sich die neuen Arten entwickelt haben, nachdem sich die Haie von ihrer ursprünglichen Population entfernt hatten, in neuen Gebieten genetisch isoliert wurden und sich dort zu neuen Arten entwickelten“, sagt Dudgeon.

    Die Wissenschaftler wollen die Region weiter erforschen. „Wir glauben, dass es noch mehr wandelnde Haiarten gibt, die entdeckt werden müssen“, so Dudgeon.

    aa/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Iran führt Übungen an Grenze zu Armenien und Aserbaidschan durch
    Kürzel ersetzt: Flughafen Schönefeld heißt schon jetzt BER
    Corona-Skeptiker versammeln sich in Berlin zu einer neuen Protestrunde
    Tags:
    Spezies, Wanderung, Australien, Wissenschaftler, Hai