13:16 05 Dezember 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    52514
    Abonnieren

    Forscher aus Großbritannien haben die rund 3000 Jahre alte Mumie des ägyptischen Priesters Nesyamun zum Sprechen gebracht. Die Ergebnisse ihrer Forschung und Experimente veröffentlichten sie im Magazin „Scientific Reports“.

    Die Mumie hatte nach Angaben des Teams etwas, was vielen Leichen fehlt: Einen guterhaltenen Vokaltrakt, berichteten sie in ihrem Artikel, der am Donnerstag veröffentlicht wurde. Den Wissenschaftlern kam deswegen die Idee, den Sprechapparat des Priesters zu replizieren. Als Mittel dafür eignete sich perfekt ein 3D Drucker.

    Bevor die einzelnen Sprechorgane ausgedruckt werden konnten, mussten virtuelle Modelle von ihnen erstellt werden. Dafür scannten sie Rachen, Zunge, Stimmbänder und andere Sprechorgane mit einer Computertomografie (CT) ein. Die Gesprächsorgane wurden dann mit dem 3D Drucker gefertigt und mit einem künstlichen Kehlkopf zusammengefügt. Anschließend wurde der Hals des Priesters mit einem bestimmten Lautsprecher verbunden.

    Und wie klang die Mumie?

    Das Ergebnis: Der künstliche Vokaltrakt der Mumie gab mehrere Laute von sich, die klanglich zwischen den Vokalen der beiden englischen Wörter „bed“ (Bett) und „bad“ (schlecht“) liegen.

    Die Mumie von Nesyamun ist eine der bekanntesten altägyptischen Funde und im Besitz der britischen Museen. Sie gilt außerdem als eine der besterhaltenen Mumien aus dem Zeitalter der Pharaonen. Der Sarkophag mit seinen Überresten wurde bei den Ausgrabungen in einem der Tempel in der Nähe der ägyptischen Kleinstadt Karnak gefunden.

    Der letzte Wunsch des Toten

    Die Inschrift auf seinem Sarg enthielt einen Wunsch des Toten: Er bat darin um das ewige Wohl für seine Seele und, dass diese sich frei bewegen und die Götter ansprechen könne, wie Nesyamun es Zeit seines Lebens getan hätte. Einen kleinen Teil der Bitte des Priesters konnten die Forscher dank der unerwartet guterhaltenen Gesprächsorgane damit anscheinend erfüllen.

    dg/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Wertegemeinschaft, Anarchie, Krieg? Experten legen Szenarien für EU-Russland vor: Offenbar ist...
    „Zum Kotzen …“ – deutsch-iranischer Konfliktforscher über die „Doppelmoral“ der Bundesregierung
    Deutsche Experten zu Corona-Impfung für Bürger: Gesetz ist notwendig
    Enthüllungsplattform gegen CNN im Streit über vertuschte Biden-Affäre
    Tags:
    Ausgrabungen, Ägypten, Scanner, Computer, Mumie