13:58 09 April 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    1524
    Abonnieren

    Der kleine Asteroid 2020 CD3  hat sich laut einem Rundschreiben des US-Zentrums für kleine Planeten des Smithsonian Astrophysical Observatory (SAO) vorübergehend in einen neuen natürlichen Erdsatelliten verwandelt.

    „Die Integrationen der Umlaufbahnen weisen darauf hin, dass dieses Objekt vorübergehend mit der Erde verbunden ist. Es gab keine Anzeichen von Störungen, die der Sonnenstrahlungsdruck verursachen könnte. Es wurde auch keine Verbindung mit einem bekannten künstlichen Objekt entdeckt“, heißt es in dem Dokument, das am Dienstag veröffentlicht wurde.

    Experten sollten das Objekt weiter beobachten, so das Schreiben. Offenen Daten zufolge wurde der Asteroid am 15. Februar entdeckt. Er hat eine Größe von ein bis sechs Metern und gehört zur Gruppe der Amur- oder Apolloasteroiden.

    „Es gibt tatsächlich sogenannte Quasisatelliten der Erde. Sie haben eine ausgeklügelte Umlaufbahn. Wenn wir von einem Satelliten sprechen, meinen wir, dass er wie die ISS oder Juri Gagarin in einer kreisförmigen Umlaufbahn fliegt. Dieses Objekt fliegt auf eine kompliziertere Weise. Es fliegt mit derselben Periode wie die Erde, ohne sich zu weit davon zu entfernen, und bildet eine temporäre Umlaufbahn“, sagte der Wissenschaftliche Direktor des Instituts für Astronomie der Russischen Akademie der Wissenschaften, Boris Schustow.

    Solche Objekte würden nicht lange in der Umlaufbahn „leben“. Sie könnten die Erde mehrere Jahre oder auch mehrere Jahrzehnte begleiten.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Corona-Krise: Will der Rechtsstaat eine Anwältin wegen Verfassungsklage einschüchtern?
    Rettet „globaler“ OPEC-Deal den Ölmarkt? Wieso die „USA nicht darauf eingehen“ werden – Experte
    Am Himmel über Berlin und Brandenburg: Pilot „zeichnet“ Osterhasen – Foto
    Tags:
    Erde, Satellit, Astronomen, Asteroid