14:05 10 August 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Von
    262238
    Abonnieren

    Der Asteroid „16 Psyche“ besteht überwiegend aus Metall und stellt wahrscheinlich einen Planetenkern dar. Seine Erforschung könnte auch für ein besseres Verständnis der Prozesse im Erdinneren sorgen. Deshalb will die Nasa 2022 zum Metall-Asteroiden aufbrechen und hat eine „Falcon Heavy“ als Startrakete für die weite Reise gewählt.

    Er ging als „Asteroid aus Gold“ durch die Medien; und auch wenn der Goldanteil des Asteroiden „16 Psyche“ nur Spuren des wertvollen Edelmetalls beträgt, ist er nicht minder faszinierend. Denn es handelt sich bei ihm um eine „Welt aus Metall“, da er zum größten Teil aus Eisen und Nickel besteht. Allein der Wert des dortigen Eisens soll dabei Schätzungen zufolge zehn Billiarden US-Dollar betragen.

    Nun teilt die US-Raumfahrtagentur Nasa in einer Pressemitteilung mit, dass die Trägerrakete für die Mission steht. Es handelt sich um eine „Falcon Heavy“-Schwerlastrakete des Unternehmens SpaceX. Start und Transport der Psyche-Sonde und zweier weiterer Sonden durch den Weltraum sollen sich dabei auf 117 Millionen US-Dollar belaufen.

    Schon länger beabsichtigt die Nasa den Asteroiden aufzusuchen. Das Ziel der Mission ist dabei natürlich nicht der Abbau von Metallen auf dem weit entfernten Asteroiden, der zwischen Mars und Jupiter die Sonne umkreist. Sondern es geht um die Erforschung dieses so ungewöhnlichen Himmelskörpers.

    Denn dieses einzigartige Objekt entspricht in seinem Aufbau dem Planetenkern eines Gesteinsplaneten wie der Erde, der ebenfalls Messungen zufolge zu großen Teilen aus Nickel und Eisen bestehen soll. Im Fall der Erde ist aber dieser Kern so tief eingeschlossen, dass unmittelbare Beobachtungen nicht möglich sind. Mit der Erforschung von „16 Psyche“ öffnet sich ein Blick auf das Innere von Gesteinsplaneten sowie deren graue Vergangenheit, in der sie sich langsam in vielen Kollisionen zu Planeten akkumulierten.

    „Der Asteroid ist einzigartig, er scheint überwiegend aus aus einem freigelegten Nickel-Eisen-Kern eines frühen Planeten zu bestehen – es handelt sich um einen der Grundbausteine unseres Sonnensystems“, heißt es vonseiten der Nasa dazu.

    An Bord der „Falcon Heavy“ werden sich neben der Psyche-Sonde noch der „Escape and Plasma Acceleration and Dynamics Explorers“ (EscaPADE) sowie eine Janus-Sonde befinden. Erstere soll die Marsatmosphäre untersuchen, letztere Doppelasteroiden.

    Die Mission soll 2022 starten und die Psyche-Sonde ihr Ziel im Jahr 2026 erreichen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Präsidentenwahl in Weißrussland: Lukaschenkos Rivalin Tichanowskaja erklärt den Sieg für sich
    Ka-52M: Modernisierter „Alligator“ hebt in Russland zum Jungfernflug ab
    „So wird der Zusammenbruch der USA ablaufen“: US-russischer Autor exklusiv
    Tags:
    SpaceX, NASA, Asteroid