03:49 28 September 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    13423
    Abonnieren

    Das Medikament GS-5734 oder Remdesivir, das zur Behandlung von Coronavirus verwendet wird, kann laut Medien für das Fortpflanzungssystem äußerst gefährlich sein. Dies ist dem Preprint eines Artikels chinesischer Wissenschaftler auf dem Fachportal „bioRxiv.org“ zu entnehmen.

    Im Rahmen präklinischer Studien nutzten die Spezialisten 28 Mäuse, die in vier Gruppen eingeteilt wurden. Der ersten Gruppe wurde kein Remdesivir verabreicht, und drei anderen wurden täglich zehn, 50 und 150 Mikrogramm des Arzneimittels pro Tag injiziert.

    Eine Woche später stellte sich heraus, dass der Gebrauch des Arzneimittels die Anzahl der Keimzellen und ihre Mobilität negativ beeinflusst und die Folgen umso schlimmer waren, je höher die tägliche Dosis des Arzneimittels gewesen war.

    Zugleich stellten die Forscher fest, dass es zur Bestimmung der Wirkung des Arzneimittels erforderlich sei, die Folgen seiner Verwendung weiter zu untersuchen.

    Remdesivir wurde 2015 zur Behandlung einer durch das Ebola-Virus verursachten Krankheit entwickelt, wird jedoch aktiv zur Behandlung von Covid-19 eingesetzt.

    Coronavirus-Pandemie

    In fast allen Ländern der Welt wurden Fälle von Coronavirus-Infektion registriert. Die Weltgesundheitsorganisation hat den Ausbruch von Covid-19 als Pandemie eingestuft. Die Gesamtzahl der Infizierten auf der Welt überstieg drei Millionen Menschen, von denen mehr als 207.000 starben.

    In Russland sind nach jüngsten Daten mehr als 87.000 Menschen infiziert, 794 von ihnen sind gestorben.

    ek/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Lage in Bergkarabach spitzt sich zu: Moskau ruft zur Feuereinstellung und zu Verhandlungen auf
    Paschinjan-Putin-Telefonat : „Eskalation in Bergkarabach muss verhindert werden“
    Angezeigt, remonstriert, suspendiert! Polizist kämpft gegen Corona-Politik
    50 Siedlungen in Bergkarabach angegriffen: Video zeigt brennende Militärtechnik
    Tags:
    Fortpflanzungsmedizin, gefährlich, Arzneimittel, Forscher, Coronavirus