16:42 31 Oktober 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    11736
    Abonnieren

    Mindestens 14 Impfstoff-Arten gegen das Coronavirus sollen sich im Rahmen des Programms „Operation Warp-Geschwindigkeit“ („Operation Warp Speed“) in Entwicklung befinden. Dies teilte der Fernsehsender NBC-News unter Berufung auf eine Quelle in der Administration von US-Präsident Donald Trump mit.

    Zuvor hatte die Agentur Bloomberg unter Hinweis auf eigene Quellen berichtet, dass das Weiße Haus das genannte Programm in Angriff nehmen wolle, um die Entwicklungszeit eines Anti-Corona-Vakzins wesentlich zu verkürzen und noch bis zum Jahresende Hunderte Millionen Dosen dieses Präparates produzieren zu können.

     Ferner wird berichtet, dass die Zahl der zu entwickelnden Impfstoffe innerhalb von mehreren Wochen von 93 auf 14 zurückgegangen sei. Binnen der nächsten beiden Wochen würden weitere Testungen vorgenommen, in deren Ergebnis sechs bis acht Impfstoff-Muster übrigbleiben sollen, die nachfolgend klinisch untersucht würden.

    Ziel des Programms sei, drei bis vier Impfstoff-Arten zu schaffen, die schon im nächsten Jahr verwendet werden könnten, sagte ein Mitarbeiter der Trump-Administration. Er könne sich dessen nicht hundertprozentig sicher sein, halte jedoch den Erfolg „eines oder mehrerer Impfstoffe“ für wahrscheinlich.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Frankreich und die Türkei: zwischen aktueller Kollision und einstiger Allianz
    Frau fährt mit Auto in Berliner Café – sechs Verletzte
    Covid-19: Der Moment, an dem die Überwachung aller durch die Regierung begann?
    Tags:
    Agentur Bloomberg, Donald Trump, NBC News, USA