11:14 06 Juli 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    352096
    Abonnieren

    Eine internationale Gruppe von Forschern unter Leitung von Mitarbeitern der Technologischen Universität Nanyang in Singapur ist zu dem Schluss gelangt, dass der Anstieg des Meeresspiegels in diesem Jahrhundert noch stärker sein wird als bisher angenommen. Die Studienergebnisse wurden im Fachjournal „Climate and Atmospheric Science“ veröffentlicht.

    Über 100 Autoren wissenschaftlicher Abhandlungen haben auf Bitte der Universität die Erhöhung des Wasserspiegels der Weltmeere eingeschätzt. Darüber hinaus wurden mehr als 1000 wissenschaftliche Beiträge zu diesem Thema analysiert.

    Beim schlimmsten und vielfach erwarteten Szenario wird der Meeresspiegel bis Ende dieses Jahrhunderts um 1,3 Meter und im Laufe weiterer 200 Jahre um weitere 5,6 Meter steigen.

    Nach Meinung der Wissenschaftler wird das Schmelzen der Gletscher in der Arktis und in Grönland den Wasserspiegel der Weltmeere wesentlich anheben. Dieser Prozess könnte durch eine Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen verlangsamt werden, hieß es.

    Wie die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) zuvor verlauten ließ, könnte die Durchschnittstemperatur der Erde im Zeitraum von 2020 bis 2024 Rekordwerte erreichen.

    ls/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Atlantikküsten-Pipeline in den USA wird nicht gebaut
    Für US-Truppen: Deutschland zahlte fast eine Milliarde Euro in zehn Jahren
    Hubschrauber Mi-2 legt harte Landung in Russland hin: Opfer gemeldet – Video
    Drama in Atlanta: Achtjähriges Mädchen erschossen
    Tags:
    Singapur