22:55 12 Juli 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    3110
    Abonnieren

    Eine starke und lang anhaltende Immunität entwickelt sich nur bei sieben bis acht Prozent der ehemaligen Patienten mit Covid-19-Erkrankung. Dies teilte Ancha Baranova, Professorin an der School of Systemic Biology der George Mason University (GMU) in den USA, gegenüber Sputnik am Dienstag mit.

    „Wir haben Menschen, die die Erkrankung durchgemacht haben, Fieber und Husten hatten, aber keine Antikörper gegen das Coronavirus haben (das sind etwa sieben bis acht Prozent dieser Patienten). Dies bedeutet, dass sie die Infektion mithilfe von Interferonen losgeworden sind, die als Reaktion auf das Virus schnell im Körper produziert werden. In diesem Fall haben die Interferone es (die Infektion — Anm. d. Red.) selbst bewältigt und es sind keine Antikörper entstanden, sodass diese Patienten keine Immunität gegen Covid-19 haben“, sagte Baranova.

    Andererseits gebe es Patienten – ebenfalls sieben bis acht Prozent – mit einer großen Menge an Antikörpern und einer guten Immunität. 

    „Wir haben Superleute, die eine so starke Immunantwort aufweisen, dass ihre Antikörper verwendet werden können, um andere Patienten mit Rekonvaleszenten-Plasma zu behandeln, was gerade getan wird“, fügte Baranova hinzu.

    Zwischen diesen beiden Gruppen befänden sich andere Patienten, die die Covid-19-Erkrankung durchgemacht haben. Bei ihnen habe sich eine Corona-Immunität unterschiedlicher Stärke entwickelt, aber bei mindestens 40 Prozent sei sie ziemlich schwach, so die Expertin weiter.

    Bei einigen Patienten sinkt laut Baranova der Antikörperspiegel, d. h. die Immunität, innerhalb eines Monats deutlich. Diese Gruppe habe das Risiko einer erneuten Infektion, hieß es.

    „All dies ist eine Folge der einfachen Sache, dass die Menschen unterschiedlich sind und einen unterschiedlichen Krankheitsverlauf hatten. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ältere Menschen, die einen schweren Covid-19-Verlauf erlitten haben, eine stärkere Immunität aufweisen“, resümierte Baranova.

    Diese Aufschlüsse darüber, wie und bei wem sich die Covid-19-Immunität entwickelt, hätten chinesische Wissenschaftler bei einer Untersuchung von 171 Patienten gewonnen. Die Studien seien unter Leitung von Professor Fum Wu am Shanghai Medical Center sowie in mehreren anderen wissenschaftlichen Einrichtungen durchgeführt worden.

    Corona-Pandemie

    Das neuartige Coronavirus SARS CoV-2 hat sich fast weltweit ausgebreitet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldete inzwischen über vier Millionen Infektionsfälle, etwa 279.000 Menschen starben und mehr als eine Million wurden geheilt. 

    pd/sb/sna

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Großeinsatz im Schwarzwald: Mann entwaffnet Polizisten und flüchtet – erste Details bekannt
    Russische Universität meldet erfolgreichen Test von weltweit erstem Corona-Impfstoff
    Tags:
    Immunität, Coronavirus