03:12 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    10323
    Abonnieren

    US-Wissenschaftler haben festgestellt, dass das neuartige Coronavirus nicht nur beim Husten, sondern auch beim lauten Sprechen übertragen werden kann. Dies geht aus einer Studie hervor, die neulich im Fachjournal „Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America“ (PNAS) veröffentlicht worden ist.

    Die Forscher des National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases (NIDDK) untersuchten die beim Sprechen ausgestoßenen Mikrotröpfchen mithilfe eines Lasers, der die feinsten Tröpfchen sichtbar und zählbar machen konnte. Dabei wurden die Testpersonen, die sich in einem komplett geschlossenen Raum befanden, aufgefordert, gewisse Phrasen mit verschiedener Lautstärke auszusprechen. Danach wurde der Raum mit dem Laser durchstrahlt.

    Es stellte sich heraus, dass nach nur einer Minute des lauten Sprechens rund 1000 Viruspartikel ausgestoßen werden, die dann mehr als acht Minuten in der Luft schweben. Unter einigen Umständen können sich diese bis zu 14 Minuten in der Luft halten.

    Zuvor hatten dieselben Forscher festgestellt, dass leises Sprechen dagegen weniger Tröpfchen produziert.

    Coronavirus-Pandemie

    Das Virus Sars-CoV-2 wurde erstmals Ende Dezember in China entdeckt und breitete sich innerhalb von wenigen Monaten über den Globus aus. Am 11. März stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Ausbruch der Infektion als Pandemie ein.

    Nach jüngsten Angaben der Johns-Hopkins-Universität sind weltweit mehr als 4,7 Millionen Ansteckungsfälle registriert worden. Dabei beträgt die Zahl der Todesopfer 315.622 Menschen.

    ac/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Das ist wirklich fatal“ – Worauf Manuela Schwesig bei den Grünen aufmerksam macht
    Diese beliebte Hilfe zum Schlafen kann gesundheitsschädlich sein – Arzt klärt auf
    Minsk: Sicherheitskräfte setzen spezielle Mittel gegen Demonstranten ein
    Tags:
    USA, Studie, Gespräch, Partikel, Übertragung, Coronavirus