16:22 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    6465
    Abonnieren

    Eine chinesische Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 4 (Chángzhēng) hat am Samstag drei zivile Satelliten erfolgreich auf die berechnete Umlaufbahn gebracht. Das teilte die China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) mit.

    Der Raketenstart erfolgte demnach um 11.13 Uhr Ortszeit (05.13 Uhr MESZ) vom Weltraumbahnhof „Taiyuan“ in der nordchinesischen Provinz Shanxi. Kurze Zeit später erreichten die drei Satelliten ihre  berechnete Umlaufbahn.    

    „Ziyuan 3“

    Der Raumapparat „Ziyuan 3“ (ZY-3) gehört zu der in China entwickelten Satellitenserie, die für die Raumbildaufnahme bestimmt ist. Diese Aufnahme ist für geodätische und kartographische Tätigkeiten erforderlich. Der Satellit wird sich in der Benutzung des Ministeriums für Naturressourcen befinden und neben zwei zuvor in den Orbit gebrachten Satelliten derselben Serie und dem Satelliten „Gaofen -7“ tätig sein. Der zweite Satellit „Longxiayan“ ist mit einem Röntgenstrahlungsdetektor ausgestattet. 

    „Tianqi-10“

    Der dritte Satellit „Tianqi-10“ wird ein Teil des in China zu bildenden Netzes des Internet der Dinge in niedriger Erdumlaufbahn sein. Bis Jahresende soll die Satellitengruppierung „Tianqi“  über mindestens zwölf Apparate verfügen. 

    ns/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    „Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Nord Stream 2: An Bau beteiligtes Rohrlegeschiff auf Fahrt von Kaliningrad nach Westen
    Tags:
    China Aerospace Science and Technology Corporation, Umlaufbahn, Start, Satellit, Trägerrakete, China