14:33 13 August 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    Von
    14115
    Abonnieren

    „Mars 2020“: Ein Rover soll nach Spuren von Leben auf dem Roten Planeten suchen, ein Helikopter den ersten Flug in der Atmosphäre üben. Zudem steht die Erforschung der Geologie und die erste Rückholaktion einer Probe vom Mars auf der Liste. Der Start der ambitionierten Nasa-Mission lässt sich hier verfolgen.

    Am Donnerstag starten der Mars-Rover „Perseverance“ und sein kleiner Begleiter, der Mars-Helikopter „Ingenuity“, an Bord einer Atlas-V-Rakete vom US-Weltraumbahnof Cape Canaveral ins All. Der Raketenstart markiert den Auftakt der Mission „Mars 2020“ und kann hier live verfolgt werden:

    Die Aufgaben des Erkundungsroboters „Perseverance“ sind vielfältig: Er soll Marsgestein untersuchen, um Informationen über geologische Prozesse des Roten Planeten zu gewinnen, Marsgeräusche aufzeichnen, Erkenntnisse über das dortige Klima sammeln und auch nach Spuren von Leben suchen.

    Der Mars-Rover „Perseverance“, im Vordergrund der kleine Mars-Hubschrauber „Ingenuity“
    © NASA . JPL-Caltech
    Der Mars-Rover „Perseverance“, im Vordergrund der kleine Mars-Hubschrauber „Ingenuity“

    Mit dem Jezero-Krater als Landestelle wurde ein aussichtsreicher Kandidat ausgewählt. Vor über dreieinhalb Milliarden Jahren soll ein uralter Marsfluss den Krater mit Wasser angefüllt und in einen See verwandelt haben. Es gibt Hinweise auf das Vorhandensein von Lehm im Krater und es könnte sein, dass im See auch Bakterien existiert haben, deren Überreste der Rover nachweisen könnte.

    Die Landestelle von Mars 2020 in einem uralten Krater
    © NASA . JPL-Caltech / MSSS / JHU-APL
    Die Landestelle von „Mars 2020“ in einem uralten Krater

    Der solabetriebene Mini-Hubschrauber „Ingenuity“ soll zum einen für den Rover die beste Route durch den Krater finden. In erster Linie handelt es sich aber um den ersten Flugtest in der dünnen Atmosphäre des Roten Planeten. Um sich in der Schwebe halten zu können, müssen die Rotorblätter des Fluggeräts 3000 Umdrehungen pro Minute vollführen.

    Der Mars-Helikopter„Ingenuity“ soll die ersten Flugversuche in der Mars-Atmosphäre durchführen
    © NASA . JPL-Caltech
    Der Mars-Helikopter „Ingenuity“ soll die ersten Flugversuche in der Mars-Athmosphäre durchführen

    Die Mission ist bereits verknüpft mit Folgemissionen: Die gesammelten Proben des Rovers sollen in den Jahren 2026-2028 im Rahmen einer Probenrückhol-Mission erstmals auf die Erde gebracht werden. Außerdem hat der Rover ein Instrument an Bord, mit dem er aus dem Kohlenstoffdioxid aus der Marsatmosphäre Sauerstoff gewinnen kann. Der Test dieses Instruments ist von Bedeutung für mögliche bemannte Mars-Missionen in der Zukunft.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Unbekannte bewaffnete Menschen in Minsker Yandex-Büro eingedrungen
    „Putins Murks“? Galle deutscher Medien und fünf Fragen zum ersten russischen Corona-Impfstoff
    T-80-Panzer bei Moskau taucht unter: Kriegsgerät bezwingt Unterwasser-Hindernisse – Video
    Tags:
    NASA, Mars