12:05 29 September 2020
SNA Radio
    Wissen
    Zum Kurzlink
    101279
    Abonnieren

    Wissenschaftler von der Universität Halle haben am Samstag in Leipzig ein Konzert des Popstars Tim Bendzko mit 1400 Zuhörern veranstaltet, um Daten zur Ausbreitung des Coronavirus unter dem Publikum zu sammeln. Dies teilte WDR mit.

    Anhand des experimentellen Konzerts wollen die Infektiologen herausfinden, wie hoch das Risiko eines Corona-Ausbruchs nach Großveranstaltungen ist. Bei allen Teilnehmern wurde vor Betreten der Halle die Körpertemperatur gemessen. Zudem wurden sie mit Vorrichtungen ausgestattet, die ihre Kontakte registrieren sollten. Sensoren verfolgten die Laufwege. Darüber hinaus wurde fluoreszierendes Desinfektionsmittel eingesetzt, um sichtbar zu machen, welche Flächen besonders oft angefasst werden. Auch der Flug der Aerosole, die das Virus tragen können, sollte nachvollzogen werden.

    Für die Studie „Restart-19“ wurden drei Konzertsituationen simuliert: Eine wie vor Beginn der Corona-Krise, eine mit etwas mehr Sitzabstand zwischen den Zuhörern und eine mit einem Abstand von 1,50 Metern zwischen den Menschen.

    „Wir untersuchen Risikokonstellationen“, sagte Studienleiter Stefan Moritz. Ihm zufolge könnten erste Ergebnisse in sechs bis acht Wochen vorliegen. Die Forscher hatten mit etwa 4200 freiwilligen Zuschauern gerechnet. Am Ende wurde es nur ein Drittel. Doch auch mit den 1400 Probanden ließen sich valide Daten generieren, sagte Moritz. Die Teilnehmer mussten FFP2-Masken tragen. Auch ein Coronaselbsttest war Pflicht. Laut Moritz war ein Test einer Urlaubsrückkehrerin im Vorfeld positiv ausgefallen.

    Das Experiment, das von den Ländern Sachsen und Sachsen-Anhalt finanziert wurde, kostete nach Angaben der Universitätsklinik Halle rund eine Million Euro. Laut Moritz gibt es inzwischen drei weitere internationale Forscherteams - in Australien, Belgien und Dänemark, die ähnliche Experimente planen.

    Popstar Bendzko zog am Ende des Konzertexperiments ein positives Fazit. Das Konzert habe ihm richtig Spaß gemacht und sei „der erste Schritt in Richtung Normalität“.

    Im Rahmen des Experiments soll ein mathematisches Modell entwickelt werden, das bei der Einschätzung des Risikos eines Coronavirus-Ausbruchs nach einer Massenveranstaltung in einem abgedeckten Raum helfen soll.

    ls/ae/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Armeniens Premier ruft Merkel auf, Politik der Türkei in Region zu „zügeln“
    Dieses Land könnte den Ölmarkt crashen
    Im Falle türkischer Einmischung: Armenien verspricht „Iskander“-Raketen einzusetzen
    Bizarres Phänomen im Schwarzen Meer sorgt für Stirnrunzeln – Video
    Tags:
    Leipzig, Deutschland